logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stephan Eibel Erzberg: Kurzbiografie

Foto: privat

Werke

Geboren am 24. Mai 1953 als Stephan Eibel in Eisenerz / Steiermark.
Den Namenszusatz „Erzberg“ verwendet er als Künstlernamen.
Kaufmännische Lehre, später Studium der Soziologie, Pädagogik und Philosophie, Dr. phil.;
1976 Leiter der Autorensendereihe "Literatur im Untergrund" für den Niederösterreichischen Rundfunk.
Autor von Lyrik, Erzählungen, Romanen und Theaterstücken.
Lebt seit 1979 als freier Schriftsteller in Wien.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1980 Halbjahresstipendium des Bundesministeriums fur Unterricht und Kunst für dramatische Autoren
  • 1983 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1983 Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stiftungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst
  • 1984 und 1988 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1985 und 1992 Buchprämie des Bundesministeriums tür Unterricht und Kunst
  • 1992 Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur

 

(zuletzt bearbeitet: 28. 03. 2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Franziska Füchsl Tagwan (Ritter, 2020)
Christoph Szalay RÆNDERN (Ritter, 2020)

Mi, 23.09.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentationen Diese Veranstaltung...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...