Literaturförderung KÄRNTEN

 

Ingeborg-Bachmann-Preis
+ der Landeshauptstadt Klagenfurt in der Höhe von 25.000 Euro
+ Deutschlandfunk-Preis in der Höhe von 12.500 Euro
+ Kelag-Preis in der Höhe von 10.000 Euro
+ 3sat-Preis in der Höhe von 7.500 Euro
+ BKS Bank Publikumspreis in der Höhe von 7.000 Euro
+ Stadtschreiberstipendium Klagenfurt in der Höhe von 5.000 Euro
Alle Preise werden im Rahmen der Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt vergeben.

 

Stadtgemeinde Bleiburg - Literaturwettbewerb / literarni natecaj
Das Kulturreferat schreibt den Literaturwettbewerb für einen noch unveröffentlichten Text in den Kategorien Lyrik und Prosa jeweils in deutscher oder slowenischer Sprache zu einem freien Thema aus.

 

Humbert-Fink-Literaturpreis
Ab 2014 den Humbert-Fink-Literaturpreis vergibt die Stadt Klagenfurt alle zwei Jahre den mit 12.000 Euro dotierten Humbert-Fink-Preis an Autoren und Autorinnen, die aus Kärnten stammen und sich über einen längeren Zeitraum hinweg durch ihr literarisches Engagement in der Kärntner Literaturlandschaft einen Namen gemacht haben. Der Preis richtet sich an Autoren und Autorinnen, die in deutscher und/oder slowenischer Sprache publizieren. Im Vordergrund steht der Aspekt der sprachkünstlerischen Qualität der Texte.

 

Gert-Jonke-Preis
gestiftet vom Land Kärnten und der Stadt Klagenfurt, wird der Preis alle zwei Jahre vergeben.

 

Preis des Kärntner Schriftstellerverbandes
wird jährlich an AutorInnen vergeben, die in Kärnten geboren oder wohnhaft sind.

 

Kulturpreis der Stadt Villach
wird jährlich alternierend in den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Theater und Literatur vergeben.

 

BUCH13 Literatur:im:süden – Zwei Schriftstellerstipendien der Stadt Villach
Die Ausschreibung umfasst zwei Literaturstipendien inklusive einmonatigem Aufenthalt im BUCH13-Atelier in Villach und je 1.500 € Preisgeld. Die Ausschreibung erfolgt österreichweit. Bewerben dürfen sich Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit Hauptwohnsitz in Österreich. Keine Altersbegrenzung. Lyrik und Prosa. Zumindest eine Publikation ist Voraussetzung. Ausgenommen Werke im Eigenverlag.

 

Lyrikpreis der Stadtwerke Klagenfurt
Der Lyrikpreis erwartet werden bei freier Themenwahl sprachkünstlerisch anspruchsvolle Ausdrucksformen lyrischen Sprechens (Mundart ausgeschlossen). Teilnahmeberechtigt sind Kärntner Lyrikerinnen und Lyriker sowie in anderen Bundesländern oder im Ausland lebende KärntnerInnen in deutscher oder slowenischer Sprache.

 

Mölltaler Geschichtenfestival
Festival im September/Oktober an mehreren Orten im Mölltal in Kärnten, mit einem Kurzgeschichtenwettbewerb, Lesungen, Preisverleihung, und einer Schreibwerkstatt.

 

Villacher Literaturwettbewerb "Die Nach der schlechten Texte"
ausgeschrieben vom Verein WORT-WERK