logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Eva Schörkhuber: Kurzbiografie

(c) J. Poll / Edition Atelier

1982 in St. Pölten geboren; MMag.; studiert(e), arbeitet(e) und lebt(e) in Oran, Marseille und Wien als freie Autorin, Dramaturgin, Lehrbeauftragte, Lektorin und Redakteurin beim textfeld südost und schreibt an ihrer Dissertation; Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien, Textadaptionen für die Bühne, zuletzt Die Schmerzmacherin (Regie: Alex.Riener, Uraufführung 2012 im Theater Drachengasse);
gemeinsam mit Elena Messner Konzeption und Durchführung der Wiener Soundspaziergänge.
Lebt in Wien und Bratislava.


Veröffentlichungen:

  • (Hg.): Was einmal wirklich war. Zum Werk von Robert Menasse. Wien: Sonderzahl, 2007.
  • (Hg.): Robert Menasse: Das war Österreich. Frankfurt/M.: Suhrkamp, 2005.
  • Die Blickfängerin. Wien: Edition Atelier, 2013.
  • Quecksilbertage. Roman. Wien: Edition Atelier, 2014.
  • Nachricht an den großen Bären. Roman. Wien: Edition Atelier, 2017


Preise, Auszeichnungen:

  • 2012 exil-literaturpreis
  • 2013 Theodor-Körner-Preis



























































Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt on stage

Do, 28.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen Vor der Sommerpause geben die Autor/inn/en der Jungen...

Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2017

Preisverleihung am Sonntag, den 01.07.2018 um 11.00 Uhr in der Literaturhaus-Bibliothek Die beiden...

Ausstellung
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...