logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Andreas Gruber: Kurzbiografie

Foto: Andreas Gruber

Geboren 1968 in Wien, studierte an der dortigen Wirtschaftsuniversität und arbeitet halbtags für einen Pharma-Konzern; er ist zweifacher Gewinner des Vincent-Preises und dreifacher Gewinner des Deutschen Phantastik-Preises; mit seiner Familie und vier Katzen lebt er in Grillenberg in Niederösterreich.

Werke (Auswahl):

  •  Die Engelsmühle. Psychothriller. Wien: Festa-Verlag, 2011.
  •  Rachesommer. München: Goldmann, 2011.
  •  Todesfrist. München: Goldmann, 2012.
  •  Herzgrab. München: Goldmann, 2013.
  •  Racheherbst. München: Goldmann, 2016.
  •  Todesreigen. Thriller. München: Goldmann, 2017.

Alle Werke siehe Webseite

Preise:

  • 2016 Skoutz-Award im Rahmen der Frankfurter Buchmesse
  • 2016 Leo-Perutz-Preis für Kriminalliteratur
  • 2018 Nominierung Viktor Crime Award

Webseite:
www.agruber.com
































































Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
LUFT | ATEM | LABYRINTH

Mi, 22.05.2019, 19.00 Uhr Poetik-Tanz-Performance Marion Steinfellner: Text, Sprache, Tanz,...

Protokoll, Poesie, Pose – Zum Wandel des Tagebuchs in Form, Struktur und Zielsetzung

Do, 23.05.2019, 10.00–18.00 Uhr Symposium mit Vorträgen & Podiumsgesprächen Tagebücher sind...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....