Mike Markart: Kurzbiografie

Foto: Heide Miekuz

Geboren 1961 in Graz;
Autor von zahlreichen Erzählungen, Hörspielen, Romanen und Theaterstücken;
lebt in Stainz/Steiermark.


Preise, Stipendien (Auswahl):

1991 Literaturförderungspreis der Stadt Graz
1992 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums
1996 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums)
1998 Stipendium der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
1999 Romstipendium
1999 Dramatikerstipendium der Stadt Graz
2001 Würth Literaturpreis
2001 Karlsruher Hörspielpreis
2001 und 2006 Romstipendium


Bücher:

- Perlenfischer. Gedichte.
- Die Einzelteile des Lebens, Roman (1991)
- Das Tier in meinem Kopf, Prosa (1993)
- Die windstillen Vogelscheuchen, Lyrik (1997)
- Dillingers Fluchtplan, Erzählung (2008)
- Die Kürbismaus, Kinderbuch (2009)
- Calcata, Roman, Braumüller Literaturverlag, Wien 2009.
- Magritte, Erzählungen. Graz: Edition Keiper, 2012.
- Der dunkle Bellaviri. Roman. Graz: Edition Keiper, 2013.
- Ich halte mir diesen Brief wie einen Hund. Roman. Graz: Edition Keiper, 2014.


Theaterstücke:


- Die Ahnfrau, Neufassung (1993)
- Die Täter (2002)
- Des Kaisers neue Kleider, Neufassung (2003)
- Kalcher (2003)
- Boulevard-Komödie (2003)


Hörspiele:


- Die Anstalt (1994)
- Mein linker Hund .... (1994)
- Köller (1996)
- Hilfe, Monika (1996)
- Krammer (1996)
- Levomepromazin (1997)
- Harrer (1997)
- Alles Grau ... (1997)
- Ich bin ein Mahnmal und ein immerwährender Kalender (1997)
- Wasserköpfe, flaches Denken (1997)
- Magritte (2000)
- Ich weiß nicht, wer ich bin ... (2002)
- Kalcher (2003)
- Der dunkle Bellaviri (2005)
- Dillingers Fluchtplan (2008)

Webseite: www.markart.net