logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Lukas Bärfuss

Geboren 1971 in Thun/Schweiz. Dramatiker und Romancier, Essayist. Seine Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane sind in etwa zwanzig Sprachen übersetzt. Lukas Bärfuss ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Zürich.
https://www.lukasbaerfuss.ch/


Auszeichnungen: u. a. 2013 Berliner Literaturpreis, 2014 Solothurner Literaturpreis, 2014 Thuner Kulturpreis, 2014 Schweizer Buchpreis, 2015 Nicolas-Born-Preis, 2018 Preis der LiteraTour Nord, 2019 Georg-Büchner-Preis

Publikationen (Auswahl):

Die toten Männer. Novelle. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 2002.
Hundert Tage. Roman. Göttingen: Wallstein, 2008 / München: btb, 2010.
Koala. Roman. Göttingen: Wallstein, 2014.
Stil und Moral. Essays. Göttingen: Wallstein, 2015.
Hagard. Roman. Göttingen: Wallstein, 2017.
Krieg und Liebe. Essays. Göttingen: Wallstein, 2018.

Theaterstücke zuletzt:

Malaga. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 9. Mai 2010.Parzival. Nach Wolfram von Eschenbach. Uraufführung: Schauspiel Hannover, 16. Januar 2010.Zwanzigtausend Seiten. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 2. Februar 2012.Die schwarze Halle. Uraufführung: Im Rahmen von "Arm und Reich. Schlaglichter auf die Ungleichheit" zusammen mit Nabokovs Tintenklecks von Michail Schischkin und Rechne von Händl Klaus, Schauspielhaus Zürich, 4. Mai 2013.Frau Schmitz. Uraufführung: Schauspielhaus Zürich, 22. Oktober 2016.Der Elefantengeist. Uraufführung: Nationaltheater Mannheim, 29. September 2018.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...