logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Leseprobe: Laura Freudenthaler - Der Schädel der Madeleine


Sie wisse wahrscheinlich, sagt er, dass der Männerakt relativ leicht zu erlernen sei und bestimmten Regeln folge, während man sich mit dem Frauenkörper ein Leben lang beschäftigen könne, ohne ihn je ganz zu beherrschen. In der Aktmalerei sei das so, aber vielleicht stimme es ebenso für alles andere.
Vorsicht Idealisierungsfalle, sagt Manja.
Sie habe das grundsätzliche Problem erfasst, sagt Anthony, Männer könnten sich nämlich nicht mit Frauen beschäftigen, ohne sie zu idealisieren. Darin liege vielleicht doch eine gewisse Wahrheit über das weibliche Geschlecht. Er lächelt, und sie lächelt zurück.
Sie muss aufpassen, denkt Manja, dass sie nicht zu viel Wein trinkt. Ihr ist angenehm leicht zumute, und sie beobachtet Anthonys Hände, die nackte Haut da, wo der Wollpullover über dem Schlüsselbein aufliegt, seine Lippen.
Er sagt etwas über erotische Signale und deren erstaunliche Kontinuität. Habe Manja bewusst darüber nachgedacht, warum sie vorhin auf die Toilette gegangen sei und ihren Lippenstift nachgezogen habe?
Sie blickt ihn überrascht an. Das sei ihr jetzt peinlich.
Es müsse ihr gar nicht peinlich sein, er fühle sich geschmeichelt.
Manja lacht, ein wenig nervös, wie ihr scheint, gegenüber seinem ruhigen Lächeln. Sie schaut zum Kellner, der hinter dem Tresen lehnt. Da streckt Anthony einen Arm über den Tisch und berührt ihre Wange. Seine warme Hand löst eine solche Wohligkeit in ihr aus, eine solche Dankbarkeit, dass einen kurzen Moment lang glaubt, sie würde zu weinen beginnen.

S. 30

© Müry Salzmann Verlag, 2014

































































Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises an Hanno Millesi

Mo, 23.10.2017, 19.00 Uhr Preisverleihung & Lesung "Hanno Millesi ist Meister darin,...

Nahaufnahme Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Erwin Einzinger

Di, 24.10.2017, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Im Zentrum des Gesprächs mit Erwin Einzinger...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...