Irene Wondratsch

Foto: Roman Picha

geboren in St. Pölten, lebt in Wien.
Studium der Germanistik und Geschichte, Unterricht in der Erwachsenenbildung, freie Mitarbeiterin des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums für Ausstellungen zur österreichischen Zeitgeschichte, bis 2009 in der Arbeiterkammer im Bildungsbereich tätig. Leitung von Schreibwerkstätten.
Beiträge in Buchanthologien (etwa Lippenstift & Notfalltropfen. Ein Handtaschenbuch., Schon wieder einer tot. Kurzkrimis mit Rezepten., beide Oktober Verlag; Veza Canetti lebt! Sozialkritische Literatur zeitgenössischer Autorinnen. Promedia) und in Literaturzeitschriften.

 

Bücher:

  • Paris im Fieber wäre mir lieber. 2002, Edition Die Donau hinunter;
  • Ein Haus eine Spur ein Roman. 2006, Edition Die Donau hinunter.
  • Ooleslef. Wenn der Ausdruck nicht den Erwartungen entspricht. Klagenfurt: Sisyphus, 2014.

Autorinnenhomepage / Schreibwerkstatt:
http://www.wondratsch.at/