logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Enrique Moya: Kurzbiografie

Foto: Paul Srna / foroliterario.org

Österreicher venezolanischer Herkunft, geboren 1958 in Caracas.
Dichter, Schriftsteller, literarischer Übersetzer, Essayist, Herausgeber, Musik- und Literaturkritiker.
Studierte Philosophie und Literatur sowie Journalismus und war Orchestermusiker im Orchester Simón Bolívar in Caracas, Venezuela.

Seine Gedichte sind in über zehn Sprachen übersetzt und publiziert. Auf Einladung von zahlreichen Lyrik-Festivals und Universitäten hat er weltweit an Dichterlesungen teilgenommen und Vorträge über Literatur gehalten. Seine Arbeiten in verschiedenen literarischen Genres sind in einschlägigen Zeitungen und Zeitschriften in Lateinamerika, Europa, Asien und den USA erschienen. Als langjähriger Leiter des Lateinamerikanisch-Österreichischen Literaturforums hat er sich mit verschiedenen Aktivitäten große Verdienste um die Verbreitung der lateinamerikanischen Literatur in Österreich und der österreichischen Literatur in Lateinamerika erworben. Seit 2007 ist er Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.


Werke:

  • Oval Memory / Memoria ovalada. Eclepsidra, Caracas, 2000. Zweisprachige Ausgabe, englisch/spanisch) Gedichte.
  • Café Kafka. Labyrinth, London - Wien, 2005. Zweisprachige Ausgabe, englisch/spanisch. Gedichte.
  • Theorien der Haut (Handbuch des Entliebens) / Teorías de la piel. Manual del desamor. Zweisprachige Ausgabe, La Bohemia, Buenos Aires, 2006. Zweisprachige Ausgabe, deutsch/spanisch. Gedichte.
  • Vid Søren Kierkegaards grav - Ante la tumba de Søren Kierkegaard. Edition L. Söderberg, Malmö, Schweden, 2007. Zweisprachige Ausgabe, schwedisch/spanisch. Gedichte.
  • Poemas de la razón nocturna. Anthologie. Monte Ávila Editores, Caracas, 2012. Einsprachige Ausgabe, spanisch. Gedichte.
  • El mundo sin geometría (Welt ohne Geometrie), Eclepsidra, Caracas, 2012. Erzählung.


Lateinamerikanisch-Österreichisches Literaturforum: www.foroliterario.org

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
FLUCHT – Gerald Szyszkowitz | Susanne Ayoub | Gabriele Kögl

Di, 19.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen Flucht ist ein Phänomen, das die Menschheit begleitet, seit...

"HOTEL und Literatur" – Felicitas Hoppe | Doron Rabinovici | Regina Hilber

Di, 26.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...