logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stefan Schmitzer: denunziationen. haltlose gedichte.

 

Leseprobe (S. 34f):


IM WETTERLEUCHTEN steigen menschen in den
zug.
nun sitzt dir jemand gegenüber.
du hast die phantasie, dieser person die
schneidezähne abzuschlecken.
du handelst dementsprechend.

im nächsten wetterleuchten springen menschen auf
und rufen worte.
du gehst aus dem abteil und wendest dich nach
rechts.
du hast nun etwas thunfisch auf der zunge.
man verfolgt dich.

im wetterleuchten scheint die menschheit dir
vollkommen.
man besitzt zähne, augen, kupferdraht und
glaskeramik.
man wird zu anderen planeten fliegen, bald.
man faßt dich an der schulter.

im wetterleuchten krampfst du dich zusammen.
deine verfolger stellen dich.
jemand schreit.
sie drücken dich ans glatte, feuchte fenster.

im letzten wetterleuchten vor dem tunnel fragt dich
einer, was das eben sollte.
dir fällt nichts ein, das du drauf sagen könntest.
du erschlaffst.
der dich festhält, hyperventiliert.

im wetterleuchten vor paartausend jahren,
unter apex-räubern, war das einfacher.
man hatte hände, zungen, steinwerkzeuge.

jemandes zähne plötzlich abzuschlecken, war wohl
kaum so schlimm wie heute.
im wetterleuchten, als man aus dem tunnel kommt,
erscheint dein opfer.
er trägt ein schweres graues sakko und ein schweres
graues hemd.
du hättest gerne, dass er dich jetzt beißt.
du hältst so still du kannst und wartest.

im schwachen wetterleuchten siehst du höfe in der
einschicht liegen.
die dich verfolgten, ziehen sich zurück.
dein opfer mit den schweren grauen händen mustert
dich.
du hast die phantasie, an seinen fingernägeln
rumzukauen.

im wetterleuchten scheint der bahnhof dir
vollkommen.
du wirst durch ihn am arm des kerls da gehen.
man wird zu anderen planeten fliegen, bald.

© Hochroth Verlag (Berlin Budapest Leipzig Paris Wien Wiesenburg) 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Natascha Gangl zu Gast bei Fritz Ostermayer

Di, 22.10.2019, 19.00 Uhr Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion Experiencia total...

TEXT & FILM VIII – »CROSSOVER«

Mi, 23.10.2019, 19.00 Uhr Kurzfilmpräsentationen Viele Autor/inn/en arbeiten mit Film und Video....

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...