logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Eva Schmidt: Kurzbiografie

Foto: Markus Gmeiner

geboren 1952, vielfach ausgezeichnete Autorin von Prosa und Hörspielen, Übersetzungen aus dem Italienischen. Der Roman "Ein langes Jahr" (2016) ist ihr erstes Buch seit fast 20 Jahren.
Eva Schmidt lebt in Bregenz, Vorarlberg.


Preise und Stipendien:

  • 1980 Staatsstipendium des Bundesministerium für Unterricht und Kunst
  • 1981 Manuskriptepreis des Forum Stadtpark Graz
  • 1985 Buchprämie des Bundesministerium für Unterricht und Kunst
  • 1986 Ehrengabe für Kunst und Wissenschaft des Landes Vorarlberg für Literatur
  • 1986 Literaturstipendium des Deutschen Literaturvereins Darmstadt
  • 1986 Förderpreis zum Bremer Literaturpreis
  • 1986 Rauriser Literaturpreis
  • 1988 Förderpreis zum Hermann Hesse Preis
  • 1989 Nicolas Born Preis, Lucca, Italien
  • 2016 Nominierung Deutscher Buchpreis für "Ein langes Jahr"


Werke:

  • Ein Vergleich mit dem Leben. Erzählungen. 2. Aufl. Residenz-Verlag, Salzburg 1985.
  • Reigen. Eine Erzählung (Liber Libertas). Residenz-Verlag, Salzburg 1988.
  • Zwischen der Zeit. Roman. Residenz-Verlag, Salzburg 1997.
  • Ein langes Jahr. Roman. Salzburg: Jung und Jung, 2016.
  • Die untalentierte Lügnerin. Roman. Salzburg: Jung und Jung, 2019.

 

(15.01.2019)

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
LUFT | ATEM | LABYRINTH

Mi, 22.05.2019, 19.00 Uhr Poetik-Tanz-Performance Marion Steinfellner: Text, Sprache, Tanz,...

Protokoll, Poesie, Pose – Zum Wandel des Tagebuchs in Form, Struktur und Zielsetzung

Do, 23.05.2019, 10.00–18.00 Uhr Symposium mit Vorträgen & Podiumsgesprächen Tagebücher sind...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....