logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Henrik Szanto

Henrik Szanto beim Slam B im Literaturhaus Wien, 15.01.2016

Geb. 1988, ist halb Finne, halb Ungar, halb Autor, halb Slam Poet (Zitat Milena Verlag).
Seit November 2012 tourt er über die großen und kleinen Bühnen Europas.
2014 erreichte er das Halbfinale der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften,
2015 errang er bei den österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften den vierten Platz.
Gemeinsam mit Jonas Scheiner gestaltet er den Videoblog „Slamsenf“ im Auftrag des ORF.
„Es glänzt und ist schön“ ist sein Debütroman.

Bücher:

Es glänzt und ist schön. Roman. Wien: Milena Verlag, 2016.


Web:

https://www.facebook.com/hanszanto/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Der Zeitungsausschnitt – Ein Papierobjekt der Moderne

Fr, 20.10.2017, 20.00 Uhr Eröffnung der Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"Vortrag...

Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises an Hanno Millesi

Mo, 23.10.2017, 19.00 Uhr Preisverleihung & Lesung "Hanno Millesi ist Meister darin,...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...