logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Iris Blauensteiner: Kopfzecke.


Leseprobe:

SIE LIEGT AM RÜCKEN. Ich decke sie zu, wickle ihre Füße warm ein. An der Mauer über ihr reflektiert der Schein von der Nachttischlampe.
„Was sucht der denn hier? Bring den Jegor weg!“
Ich überwinde mich und lege meine Hand auf ihre.
„Ja, Mama, ich bring ihn weg.“
Sie dreht die Handfläche zu meiner um.
„Ich hab dich lieb“, sage ich aufrichtig, als würde ich zu meinem Spiegelbild sprechen.
Ihr Gesicht ist entspannt. Ich glaube, dass ich ein kleines Lächeln erkennen kann. Sie wälzt sich zur Seite. Das Licht ist eine raue Dunkelheit wie nach dem Abbrennen einer Kerze.

Ich lege mich auf die Couch hinter sie und warte. Ich lehne mich zurück. Nur kurz liegen, nur bis sie eingeschlafen ist, gleich wird sie schnarchen. Die Wolldecke dampft staubig, klebt sich an die Nasenwände, bis hinauf in die Augenhöhlen. Die Wände beugen sich. Sie kriechen auf mich zu.

Hinter mir spüre ich einen etwas größeren Mann, ganz nah. Ich stelle mir seine Form vor wie ein leeres Gefäß, eine leere Kiste. Ich vertraue ihm. Ich nehme allen Mut zusammen, mich einzulassen, drehe mich um und sehe ihm in die Augen. Der gelbliche Nebel, der anstelle seines Gesichts flirrt, verpufft. Der Nebelmann löst sich auf, geht zurück in die Wände, aus denen er gekommen ist. Ich sehe, dass da hinter mir niemand mehr ist, außer einem winzigen, dunklen Käfer. Er sitzt an der Lehne der Couch.

(S. 145 f)

© Kremayr & Scheriau, Wien 2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Der Brennkolben auf Deutsch – über exophonische Literatur heute

Mo, 18.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion Autor/inn/en nicht deutscher Muttersprache,...

Junge Talente beim ÖSV

Mi, 20.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen Der Österreichische Schriftsteller/innenverband verjüngt sich!...

Ausstellung
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...