logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Lydia Haider: rotten.


Leseprobe (S. 52–53)

Die Polizei hat uns psychologischen Beistand angekündigt. Denn das war anscheinend kein schönes Bild, als sie uns bei dem zerfahrenen Wirt angetroffen hat.
Doch dieser Beistand kommt und kommt nicht. Also treffen wir uns wie gewohnt an den folgenden Abenden. Möglicherweise sind wir auch selbst beladen mit Schuld. Kann es nicht sein, dass einer unserer Gruppe in einer Lässigkeit eine Zigarette zu Boden schnippte, und das hat den Brand ausgelöst? Führte nicht erst das Gespräch mit dem Wirt zu seinem Ersticken? Hat nicht einer von uns Wein bestellt und so musste der Wirt Nachschub holen und wurde erschlagen? Ja in unserem Erbrochenen rutschte der Wirt am Abend des Balls aus, und weil sich der junge Wirt zu uns hergedreht hat, wurde er überfahren.
Es wird uns ganz heiß. Sollen wir uns besser heraushalten aus diesem Kräftemessen? Von nichts kommt bekann[t]lich auch nichts. Dann ist es vielleicht gleich wieder vorbei: Wir können nichts tun und die Vergangenheit einfach weitermachen lassen.
Doch es drängt uns ganz entsetzlich. Und wir pendeln hin und her zwischen Machtlosigkeit und Ohnmacht.

Reden allein hilft anscheinend nicht. Und sie zu bereden reicht auch nicht: Wir müssen ihnen richtig helfen, dann ist es Widerstand. Doch wie geht das, Widerstand?
Niemand hat uns das gelehrt. Solche Samen sind fremd in einem Lande, das nicht einmal das unsere ist. Diese Situation geht uns richtig an. Wir, die Sprosse der ewig Ohnmächtigen, der Mitläufer, deren Blut uns so schwer wiegen macht, müssen nun aufstehen. Wir müssen aufstehen und das aufhalten. Wer sonst sollte es tun. Diese Schafe?

© 2016 Müry Salzmann, Salzburg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
schriftlinien – Brigitta Höpler | Rhea Krcmárová | Erika Kronabitter | Barbara Rieger | Andrea Zámbori

Fr, 26.04.2019, 19.00 Uhr Transmediale Poesie Die Veranstaltungsreihe schriftlinien widmet sich...

xyz – .aufzeichnensysteme | patricia brooks | thomas havlik | judith nika pfeifer | jörg piringer

Mo, 29.04.2019, 19.00 Uhr Lesungen | Performances | Sound Poetry xyz – die drei achsen im...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch" – Sechzig erste Sätze
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....