logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christina Maria Landerl: Donnas Haus.


T
extprobe, Auszüge Seite 107:

Sie stellt sich ihre Haut als die eines anderen Menschen vor, als fremde Haut.
Sie schließt die Augen, sie denkt, es ist ihre Hand, aber nicht ihr Körper.
Sie erkennt aber ihren Körper, die vielen Muttermale, die trockenen, schrundigen Stellen.
Sie versucht es anders. Denkt sich ihre eiskalten Hände als zu einem anderen Körper gehörend. Auf der von der Decke gewärmten Haut ist die Handfläche wirklich fremd und sehr kalt.
Es ist ihr Körper, ihr Bauch, ihre Haut, aber die Hand gehört einem anderen Menschen.
Sie denkt an Kathy, die bestimmt kein Problem damit hat, ihren eigenen Körper mit den eigenen Händen, die in Liz‘ Vorstellung immer angenehm warm sind, zu berühren. Die sich nicht schämt, in diesem Moment mit sich alleine zu sein.
Und Kathy schämt sich auch nicht. Trotzdem denkt auch sie an einen anderen Körper; warm ist sie, diese Haut.
Rau sind sie, diese Hände, denkt Liz.

© 2016 Müry Salzmann, Salzburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Julya Rabinowich zu Gast bei Fritz Ostermayer

Do, 15.11.2018, 19.00 Uhr Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und...

Slam B = Slam B.ock VII

Fr, 16.11.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam für Bock auf Kultur, alle Spenden gehen 1:1 an die...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Den Blätterwirbel in St. Pölten?...