logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Marc Elsberg

Foto: Lucas Ilgner / randomhouse.de

Geboren 1967 in Wien, aufgewachsen in Baden (Niederösterreich) unter dem bürgerlichen Namen Marcus Rafelsberger.
Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung "Der Standard".
Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT und ZERO etablierte er sich als Meister des Science-Thrillers. Beide Thriller wurden von "bild der wissenschaft" als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet.
Marc Elsberg lebt und arbeitet heute in Wien.


Bücher
als Marcus Rafelsberger:

  • Saubermann. Espresso, Berlin 2000.
  • Das Prinzip Terz. Kommissar Terz' erster Fall. Emons, Köln 2004.
  • Menschenteufel. Emons, Köln 2009.
  • Wienerherz. Emons, Köln 2011.

Bücher als Marc Elsberg:

  • Blackout. Morgen ist es zu spät. Roman. München: blanvalet, 2012.
  • Zero. Sie wissen, was du tust. Roman. München: blanvalet, 2014.
  • Helix. Sie werden uns ersetzen. Roman. München: blanvalet, 2016.
  • Gier. Wie weit würdest du gehen? Roman. München: blanvalet, 2019.

Autorenwebseite:

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"HOTEL und Literatur" – Felicitas Hoppe | Doron Rabinovici | Regina Hilber

Di, 26.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 28.02.2019, 18.00-21.00 Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...