logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Dorothea Nürnberg: Unter Wasser.


Textprobe:

Eine Welle tiefer, leiser, dann wieder aufbegehrender Verzweiflung, die immer stärker nach oben drängte, sich Bahn brach, heftig, gewaltsam gegen die Dämme ihrer Selbstbeherrschung schlug, hinter denen sie in all den Jahren ihren Zorn, ihren Schmerz, ihre Wut, zurückgehalten hatte. Kurz versuchte Anna, jener bedrohlichen Flut standzuhalten. Sie stand auf, ging ins Haus, wollte sich auf der Flucht vor ihren Gefühlen wie üblich in der Küche, hinter dem Herd verstecken, kochen, ein aufwändiges Abendessen zubereiten, sich ablenken.
Als sie nach dem Kochgeschirr griff, brach der Damm – ein Tsunami an Schmerz, Kummer, Wut überflutete sie. Schluchzend sank sie zu Boden, schlug mit den Fäusten auf die Küchenfliesen, schrie in einer Stimme, die ihr bedrohlich fremd erschien, eher dem Heulen eines Tieres glich als der Stimme eines Menschen, schrie in einer Lautstärke, die sie sich selbst nicht zugetraut hätte, den Schmerz, die Qual, die Wut aus ihrem Herzen. NEIN!!!
Ein furchterregendes, schrilles NEIN hallte durchs Haus, immer wieder, immer lauter, bis sie schließlich in einem Anfall zügelloser, nicht mehr zu beherrschender Wut vom Boden aufstand, ins Wohnzimmer ging, nach dem Hochzeitsfoto griff, das in all den Jahren unbeachtet in einer Ecke der alten Kommode gestanden hatte, den Rahmen gegen die Wand schmetterte, mit dem Fuß gegen die Scherben, das Foto, die Splitter trat.
Ein Teil der Stuckatur der Wandverzierung brach ab, fiel zu Boden, die Glastür der Kommode sprang durch den Aufprall des Rahmens entzwei.
Ihre Strümpfe waren zerrissen, die Zehen ihres linken Fußes bluteten.
Der Damm war gebrochen, Anna ließ sich aufs Sofa fallen. Eine endlose Flut an Tränen brach aus ihr hervor.

(S. 178f)

© 2015 Ibera Verlag, Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"V in W" im Literaturhaus! Kommet und sehet!

Do, 19.10.2017, 19.00 Uhr Text | Bild | Ton | Video | Grafik "V in W" präsentiert vier...

Der Zeitungsausschnitt – Ein Papierobjekt der Moderne

Fr, 20.10.2017, 20.00 Uhr Eröffnung der Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"Vortrag...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...