logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Elisabeth Reichart: Frühstück bei Fortuna.


Leseprobe:

Mir war nicht schlecht, obwohl das noch kommen konnte. Meine Zellen waren in Alarmbereitschaft, ich ließ das Auto auf den Pannenstreifen rollen, ein paar Meter vor den auf dem Boden kauernden, müden Menschen. Andere schleppten sich noch vorwärts. Erik starrte durch die Windschutzscheibe, rief die Polizei an, holte das Pannendreieck aus dem Kofferraum, stellte es mitten auf die Autobahn. Endlich konnte ich wieder reagieren, nahm die Warnwesten und ging damit zu Erik. Zum Glück waren keine Raser unterwegs, konnten wir die Fahrer zur Seite winken.
Als alle gerettet waren, fuhr Erik weiter. Ich zitterte vor Dankbarkeit, dass nichts passiert war. Wie hätte ich weiterleben sollen als Tötende, Verletzende? Zu Hause schenkte uns Erik von dem mitgebrachten Cognac ein, umarmte mich und wollte wissen, wie ich die Menschen sehen konnte, er hätte sie erst wahrgenommen, als wir auf dem Pannenstreifen hielten.
Ich habe sie nicht gesehen. Meine Zellen haben sie gesehen. Ich bin so geübt, Zellen zu sehen, dass sich diese Fähigkeit anscheinend verselbstständigt hat.
Er sah mich verwundert an. Was sollte er sagen? Ich wusste auch nicht mehr. Nur, dass wir seit diesem Sommer neue Gedanken haben, nie zuvor gedachte: Ein abgestellter Kleinlaster oder Kastenwagen warf die Frage auf: Sind darin Flüchtlinge eingesperrt?

(S. 25-26)

© 2016 Otto Müller Verlag, Salzburg

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Bodo Hell zu Gast bei Fritz Ostermayer

Di, 26.03.2019, 19.00 Uhr Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion Ich befürchte, dass...

open mike 2018 on tour

Mi, 27.03.2019, 19.00 Uhr Lesungen der open-mike-Preisträger/innen 2018 Der seit 1993 jährlich...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

Bücherflohmarkt von 18.03. bis 11.04.2019

Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten - darunter viele aktuelle literarische Titel. Der...