logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ronald Pohl: Kind aus Blau. Roman der Rückbildung. Ein Miles-Davis-Brevier.


Leseprobe:

"Meine Vorstellungen wurden abgedunkelt. Alles lief auf ein einziges Licht hinaus, wie auf ein Kommando. Es hätte an der Wand gestanden haben können, um wenigstens Mum teuer zu stehen zu kommen. Es menetekelte Coca Cola, wie um die Bläschen zum Einsturz zu bringen. Die Filmrolle lief, es war zum Durchdrehen. Im Gestöber erkannte ich meinen eigenen Erzeuger, er nahm jeweils eine Haltung für sich ein. Er schien mit sich eine Wette abgeschlossen zu haben, ob er schneller dort wäre. Er schien außer sich, sonst wohl geraten. Er warf Arme und Beine, wie sonst wohl das Geld aus dem Fenster. Da war er soeben einem Feuerwerk vor die Radmutter gelaufen, da brachen auch schon die Stifte. Die Mütter standen auf der Straße. Jede von ihnen war im Umlauf. Die Wehen setzten ein, als wären Schenkel Straßenränder. Hormone und Mormonen heuchelten innere Beteiligung, dabei schütteten sie sich aus vor Lachen. Ich maß die Breite einer Erbse. Nicht ließ sich sagen, wie mir der Schnabel gewachsen war. Dabei tropfte Musik von seinem äußersten Rand. Herzrhythmen flöteten mir ins Ohr. Sie pochten auf meine Rechte, damit die sich um die Trompete schlösse. Jemand guckte in die Röhre. Ich ließ auf meinesgleichen warten. Ich verstieg mich sogar zu einer Behauptung, als wäre der Rumpf nicht genug. Mum schüttelte das Becken ohne Taktstock. Über mich wurden Stäbe gebrochen; ich belief mich blau, denn ich war zwischen die Zangen der Pressen geraten. Schlagzeilen riefen: Geboren ward das "Kind des Blau"!

(S. 82)

© 2017 Ritter Verlag, Klagenfurt

 

 

 

 

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

Fr, 02.03.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung Die Foto-Text-Arbeiten von Alfred Goubran und...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....