logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Robert Löffler

Robert Löffler, Telemax, R.L., Robert Le Fleur

geb. 08.05.1931, Wien
gest. 26.12.2016, Wien

Wien, Journalist und Buchautor, Redakteur des "Bild-Telegraf", des "Express", der "Kronen Zeitung" und des Magazins "Gewinn"

Nachlass N1.71
Geschenk 2017

5 große Kartons, 4 Säcke
vorgeordnet von Luzie Löffler

N1.Robert Löffler alias Telemax: Nachlassordnung

Der Nachlass umfasst die Dokumentation der gesamten journalistischen Tätigkeit Robert Löfflers,  gesammelt und zusammengestellt von seiner Ehefrau Luzie: Kolumnen und Artikel aus den 50er Jahren ("Robert Löfflers Drehbüchl", "Telekiebitz", "Dialog aufgezeichnet von Telemax" und "Bezugnehmend auf"), sämtliche "Telemax"-Kolumnen von 1960 bis 2016, Abdrucke der Leserbriefe und "ORF-Zitate", der Rubriken "ORF-Monolog" und "Oculis Auskunftei", weiters die wöchentlichen ganzseitigen "Tagebuch"-Artikel aus der Sonntagsbeilage "Krone Bunt", zahlreiche Reiseberichte für die Reisebeilage der "Kronen Zeitung" sowie ein Konvolut mit Ausrissen aus dem Wirtschaftsmagazin "Gewinn", wo Löffler ab 1982 unter dem Namen Robert Le Fleur "mikrokosmische Mediengeschichten" publizierte.

Darüber hinaus enthält der Bestand handschriftliche Entwürfe der Kolumnen und der Rubrik "ORF-Zitate", einzelne Briefe Löfflers, Dokumente zum "Watschenmann" (1967), Zeitungsberichte zu seinen Buchpublikationen (z.B. "Telefibel", 1964) und Auszeichnungen (Nestroy-Ring 1983, Ehrenmedaille in Gold 1991) sowie eine Schachtel mit Tonkassetten, die die Rezeption Löfflers im Rundfunk dokumentieren.

Ein großer Teil des Bestandes bilden die Leserbriefe an "Telemax" sowie die berufliche und private Korrespondenz, darunter Briefe und Karten von Maxi Böhm, Ernst Waldbrunn, Karl Farkas, Claus Gatterer, Hans Dichand, Herbert Fux, Helmut Zilk u.v.m.

Kontakt: Dr. Astriddmach Wall6vner<br /><br vf/>zsjzj (aw@litc1uerdvliaturhaus.qtpzbat)

Hs. Entwurf der Telemax-Kolumne vom 7.4.1984
"Löfflers Drehbüchl", um 1960
Einer der Stapel mit Kolumnen aus dem "Express", 1960er Jahre
Monatsweise gerollte Blätter der "Kronen Zeitung", die die Telemax-Kolumnen der 2010er Jahre enthalten
Telemax, 1970
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PROSA – Projekt Schule für Alle - online

Di, 13.04.2021, 19.00 Uhr Buchpräsentation mit Lesungen Die Veranstaltung kann über den Live...

Junge LiteraturhausWerkstatt - online

Mi, 14.04.2021, 18.00 bis 20.00 Uhr online-Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du möchtest...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 22.04.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...