logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Wolfgang Millendorfer: Kein Platz in der Stadt.

Leseprobe

 

Zu Mittag taucht Karl in seinem Café unter. Dort ist alles am Platz, die Flaschen stehen hinter der Bar, die Gläser ein Regal darunter, der Chef steht davor, ist aber nicht alleine. Er hält seinen Vortrag, in dem es genau daran geht: die Flaschen immer zurückstellen, die sauberen Gläser reinschlichten, die Aschenbacher auf der Bar nicht selbst vollmachen. Die neue Kellnerin entschuldigt sich und kippt die Asche in einen Kübel neben der Bar; ihre lange, dünne Zigarette hat sie dabei zwischen den Lippen und ihren Kopf dreht sie zum Eingang hin. "Der Herr Karl!" Der Chef hat ihn jetzt bemerkt und Karl kommt langsam näher. Nein, Gabriela, die Kellnerin, ist es nicht, die bleibt verschwunden; die hier sieht ihr aber beinahe ähnlich, was auch an der Zigarette liegen kann, wie Karl feststellt, als er an der Bar Platz nimmt und autmatisch Kaffee bestellt, dann aber spontan auf ein kleines Glas Bier umschwenkt, mit dem er seinen Kater bekämpfen wird, der sich dazu entschlossen zu haben schein, ein wenig länger bleiben zu wollen.
(Seite 117)

© 2017 Löcker Verlag, Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Hanno Millesi zu Gast bei Fritz Ostermayer

Do, 14.12.2017, 19.00 Uhr Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und...

Slam B

Fr, 15.12.2017, 20.00 Uhr Poetry Slam MC Diana Köhle bittet im letzten Slam B in diesem Jahr...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...