Bruno Schwebeli, NL Bruno Schwebel
Susana Alexander & Bruno Schwebel im Stück "Stefanie" von Tom Kempinski, NL Bruno Schwebel

Bruno Schwebel



16.09.1928, Wien – 21.02.2011, Mountain View, Kalifornien

Autor, Übersetzer, Schauspieler, Regisseur, Maler, Schachmeister, Technischer Direktor einer Fernsehanstalt

Exilweg: 1938 Frankreich, 1941 Portugal, 1942 Mexiko und schließlich Kalifornien



Nachlass: N1.EB-102
Bearbeiterin: Jana Waldhör; geordnet, maschinschriftliches Verzeichnis

- Werke (6 Kartons)
Typoskripte zu Kurzgeschichten und Erzählungen in Spanisch, Englisch und Deutsch; Übersetzungen und Bearbeitungen Texte Dritter; zwei Gemälde sowie zahlreiche Fotografien weiterer Gemälde.

- Briefe (1 Karton)
Beinhaltet mehrheitlich Korrespondenz mit Verlagen und Galerien, aber auch Korrespondenz mit Familie und Freunden.

- Lebensdokumente (4 Kartons)
Dieser umfangreiche Teil der Sammlung gliedert sich in zwei große Teile: einerseits Konvolute, deren Ordnung durch Bruno Schwebel unverändert übernommen wurde (darunter Dokumente zur Emigration und Immigration) sowie Konvolute, die durch die Bearbeiterin neu eingegliedert wurden (u.a. Konvolute zu Exil, Verlagsdokumente). Ebenfalls befinden sich Orden und Ehrenzeichen in diesem Teil der Sammlung.

- Sammlung (12 Kartons)
In diesem Teil der Sammlung befinden sich: