logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Sophie Reyer: Schildkrötentage.

Leseprobe:

Als ich aufwache, ist es mir mit einem Mal klar: Ich muss eine Schildkröte kaufen. Einerseits ist es die ideale Möglichkeit, mehr über mich und vielleicht auch über meine alte Sehnsucht zu erfahren. Und andererseits, was noch viel wichtiger ist: Ich muss wissen, was es mit diesem Ziehen in meinem Herzen auf sich hat, das mir damals bei dem Vogelbaby begegnet ist. Ob es überhaupt noch existiert. Oder ob es nichts als Einbildung war.
"Kinder haben oft psychotische Zustände", hat Herbert einmal zu mir gesagt.
Ist dieses Gefühl ein Wahn gewesen? Oder gibt es das, diese nabelschnurartige Verbindung von Wesen zu Wesen? Bis jetzt habe ich für niemanden so empfunden wie für diesen kleinen Vogel. Ist das ein Beweis? Aber wofür oder wogegen? Meine Gedanken drehen sich, platzen wie riesige Sprechblasen in meinem Kopf auf und verschwinden wieder. Ich werde ja sehen, denke ich. Ich werde sehen.

(S. 105)

© 2017 Czernin Verlag, Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 18.02.2019, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Wir treffen uns...

FLUCHT – Gerald Szyszkowitz | Susanne Ayoub | Gabriele Kögl

Di, 19.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen Flucht ist ein Phänomen, das die Menschheit begleitet, seit...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...