logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Maria Alraune Hoppe

Foto: privat

Autorin, lebt in Klagenfurt.
1947 in Düshorn/BRD geboren, in Schweden, Kärnten, München und Wien gelebt, studiert und gearbeitet.
Ergotherapeutin und Validation Trainerin nach Naomi Feil.
Seit 2000 diverse künstlerische Projekte, Dokumentarfilme zum Leben mit Alzheimerkranken, experimentelles Arbeiten, Musik-Electronic und -improvisation.
Schreiben von Jugend an, Lyrik, Prosa, Fachbeiträge, Märchen, Kurzgeschichten, Satire.
Beiträge in Anthologien, Arbeit an einem Roman.

Bücher:

Tinte in Weißwein.
47 Erzählungen. 1000 Facetten vom Leben.
Wolfsberg: Der Wolf Verlag, 2017.
160 Seiten; geb.; Euro 21,80.
ISBN 978-3-902608-79-6.

Erstaunliche Bilder
Die Kärntner Autorin Maria Alraune Hoppe entführt in ihrem neuen Erzählband die Lesenden mit unkonventionellen Wort- und Szenenkombinationen in eine Welt voll Überraschungen. Frei nach Albert Einstein: "Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle".

(Gabriele Russwurm-Biró, Präsidentin des Kärntner Schriftstellerverbandes, in der Kulturzeitschrift "Die Brücke" Nr. 5 / 2018)

Web:
https://www.facebook.com/maria.hoppe.90

https://www.youtube.com/user/alraune1mah/featured

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Protokoll, Poesie, Pose – Zum Wandel des Tagebuchs in Form, Struktur und Zielsetzung

Do, 23.05.2019, 10.00–18.00 Uhr Symposium mit Vorträgen & Podiumsgesprächen Tagebücher sind...

Margret Kreidl – Zettel, Zitat, Ding: Gesellschaft im Kasten

Fr, 24.05.2019, 19.00 Uhr Finissage mit Text- und Musikbeiträgen Begrüßung: Robert Huez (Leiter,...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...