logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stefan Schmitzer: okzident express. falsch erinnerte lieder.

 

Leseprobe (S. 34–35)

rolläden aus metall an alle fenster

bewaffnet euch

es könnte einer kommen

der kein eigentum an wohnraum

und grausame geräte gegen meine wände möbel gliedmaßen

oder es könnte ein anderer kommen

und mich bloß auslachen

weil ich bin nämlich eigentümer von wohnraum

und muss geld verdienen gehen um notwendige wartungsarbeiten

durchzuführen

und einmal täglich um das grundstück rum die fucking geckos aus den fucking

ritzen scheuchen

ich bin eigentümer von wohnraum

und deshalb eine fade sau

und kann nun keine gedichte mehr schreiben

zumindest keine geilen

jetzt steht der einbrecht in meiner küche und lacht

so ein schaas

erythrozyten leukozyten stickstoff sauerstoff und gatsch

und zittern geht durch hohlräume

wird nicht mehr lange dauern und wir ziehen mauern hoch um unsere gärten

rolläden aus metall an die fenster

bewaffnet euch

es könnte einer kommen

und euch auslachen

© 2019 Literaturverlag Droschl, Graz-Wien

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"Lavant lesen I"
Andrea Grill & Daniela Strigl – "Mein Herz geht durch die Feuersbrunst"

Mo, 27.05.2019, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Begleitend zur Ausstellung Christine Lavant –...

das kollektiv sprachwechsel präsentiert: Aufwachen – eine theoretische Komödie

Di, 28.05.2019, 19.00 Uhr Szenische Lesung Das derzeitige work-in-progress-Projekt des kollektiv...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...