logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Florian Höllerer

Geb. 1968 in Berlin. Literaturwissenschaftler. Studium der Germanistik und Romanistik in Berlin, Paris und Princeton. Von 2000 bis 2013 Leiter des Literaturhauses Stuttgart. Seit 2012 Honorarprofessor am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Stuttgart und seit 2014 Leiter des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB). Mitglied zahlreicher Literaturjurys. Lebt in Berlin. 

Auszeichnungen: u. a. 2012 Ehrenpreis der Lyoner Académie des Sciences, Belles Lettres et Art.

Publikationen (Auswahl):

Poésie à Berlin aujourd’hui. In: PO&SIE N° 55, 1991.
Poésies/Gedichte. Übersetzung der Gedichte von René Leynaud und des Vorworts von Albert Camus. Leynaud / Kees. Editions Comp’Act., 1994.
Im Exil. Richard Wagner und der ‘Tannhäuser’ Heinrich Heines. In: Tannhäuser. Deutsche Staatsoper Berlin: Insel-Verlag, 1999.
Les Poésies de Henri Heine. Heinrich Heine in der Lesart Gérard de Nervals. Dissertation. Stuttgart: J.B. Metzler, 2004.
Ein (Literatur-)Haus für Europa. In: Kulturreport. Fortschritt Europa. Stuttgart: Institut für Auslandsbeziehungen, 2006. Außerdem in: Europa Wandel durch Kultur. Freiburg: Karl Alber 2007.
W.G. Sebald: Zerstreute Reminiszenzen. Warmbronn: Ulrich Keicher, 2009.
Zur Zeit. Essayband mit Originalbeiträgen von Herta Müller, Martin Mosebach, Lukas Bärfuß, Wilhelm Genazino, Marlene Streeruwitz, Judith Kuckart, Nico Bleutge, Feridun Zaimoglu, Sibylle Lewitscharoff, Arno Geiger, Ulf Stolterfoht, Peter Härtling, Thomas Hettche, Antje Ravic Strubel, Jan-Peter Tripp, José F.A. Oliver, Steffen Kopetzky, Ilija Trojanow, Heinrich Steinfest, Reinhard Jirgl, Ursula Krechel. Hg. von Höllerer / Schleider. Göttingen: Wallstein, 2010.
Lexikon der sperrigen Wörter. 193 Originalbeiträge in 13 Sprachen. Hg. von Höllerer / Joly. Stuttgart: Merz & Solitude, 2010.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
TEXT & FILM IX – „REMIXED“

Di, 20.10.2020, 19.00 Uhr Kurzfilmpräsentationen ACHTUNG Anmeldung erforderlich unter:...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...