logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Obiora Charles Ikelie Ofoedu: Kurzbiografie

Geboren 1960 in Nigeria. Schriftsteller und Aktivist. Nach dem Studium literarisch tätig. Verfasst seit 1979 Lyrik, Prosa, Essays. Fortführung seiner Studien ab 1991 in Wien sowie Fortsetzung der literarischen und journalistischen Arbeit und Gründung einer Theatergruppe. Publikationen in Anthologien (Poetic Voices of America, Who is Who in New Poets uvm.) Arbeit an Romanen. Ofoedu wurde in Folge seiner Proteste am Tod von Marcus Omofuma durch rassistische Polizeigewalt festgenommen und öffentlich diffamiert. Er verbrachte 3 Monate in Haft, ehe er freigelassen wurde. Seine Erlebnisse im Gefängnis verarbeitete er in dem Buch Morgengrauen. Mitglied des P.E.N.-Clubs.

 

Bücher:

Morgengrauen. Wien: Manderlbaum Verlag, 2000.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...