logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Elisa Asenbaum

Elisa Asenbaum, Foto:privat

Mag. Elisa Asenbaum ist Autorin, Künstlerin, Kuratorin. Sie ist in Wien geboren und studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Ihre Werke schlagen Brücken zwischen Literatur, Kunst und Performance. Sie schreibt Romane und Gedichte, Kurzgeschichten, kunsttheoretische Texte und entwickelt literarische Lese-, visuelle Poesieformate.
2019 wurde sie vom P.E.N zum internationalen Tag der Gewaltlosigkeit eingeladen, ihren Text AUSGESCHLOSSEN DRITTE als literarische Aufführung umzusetzen.
Außerdem initiiert und unterstützt Elisa Asenbaum Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst, Literatur und Wissenschaft. Sie ist Mitbegründerin sowie künstlerische Leiterin der G.A.S-station, Tankstelle für Kunst und Impuls in Berlin, deren Projektlinie mit zwei Auszeichnungen für 'herausragende innovative und originäre Projekt- und Kunstinitiativen' von der Stadt Berlin honoriert wurde.

"Emotionen, Denkvorgänge und Wahrnehmungsmuster mit all ihren Widersprüchlichkeiten im menschlichen Sein sind meist Thema meiner Arbeiten. Hauptsächlich geht es mir darum, gesellschaftliche und kulturell bedingte Grenzsetzungen und menschliche Denkkonventionen zu untersuchen und zu hinterfragen."


Publikationen

im Rahmen der G.A.S-station, Tankstelle für Kunst und Impuls:

  • 2008 eMOTION. Bewegung und Emotion
  • 2009 CHAOS. Das Chaos ist immer und überall.
  • 2010 Das DING. Objekt und/oder Individuum
  • 2011 Keine Z E I T. Zeitphänomene. Phänomene der Zeit.
  • 2012 NICHTS. Nichts ist schöner!
  • 2013 Die Perfektheit und das Fehler
  • 2015 Augustina träumt in progressius
  • 2018 Schein und Spiegelung, ein Relationspositionsprojekt


Anthologien

  • FUNKHAUS
    2017 IG Autorinnen Autoren, (Hg.) Gerhard Ruiss/ Ulrike Stecher
    Autorensolidarität anlässlich des 50. Geburtstags von Ö1
  • 2018 Saure Äpfel, harte Nüsse, weiche Birnen
    PEN, ( Hg.) Reinhart Hosch/ Harald Kollegger/ Helmuth A. Niederle
  • 2018 Undicht – Dichtung – Dichdung
    PEN, ( Hg.) Reinhart Hosch/ Harald Kollegger/ Helmuth A. Niederle
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PS – Politisch Schreiben #6: "Das Prosadebüt" - VERSCHOBEN AUF 8. Juni 2021

Mi, 27.01.2021, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Die Veranstaltung wird auf den...

Topografie des Exils Erinnerungswege & Diskurse: Soziologie, Geschichte, Kultur - online

Do, 28.01.2021, 19.00 Uhr Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
Zum Nachsehen: Der großartige Zeman Stadlober Leseklub Adventskalender

Um den Advent und den zweiten Lockdown ein bisschen zu versüßen, wurde im Dezember 2020 der...

OUT NOW flugschrift Nr. 33 von GERHARD RÜHM

Die neue Ausgabe der flugschrift des in Wien geborenen Schriftstellers, Komponisten und bildenden...