Aleš Urválek

studierte an der Masaryk-Universität in Brno Germanistik und Philosophie. Ab 2013 arbeitete er dort als wissenschaftlicher Assistent, seit 2017 ist er als Dozent für neuere deutsche Literatur tätig.

Veröffentlichungen u.a.: Das deutsche Problem in der nachkriegsdeutschen Literatur und der Geschichtswissenschaft (Königshausen & Neumann, 2018).