logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Sylvia Rosenhek/Batya Horn Ich möchte durchbrennen in meine Welt (Edition Splitter, 2013)


Cover Ich möchte durchbrennen in meine Welt

Sylvia Rosenhek, Foto: Sammlung Batya Horn

Di, 01.10.2013, 19.00 Uhr

Neuerscheinung | Buchpräsentation mit Text- und Musikbeiträgen

Sylvia Rosenhek kam am 19. Mai 1920 in Kimpolung/Câmpulung Moldovenesc als erste von vier Töchtern von Batya Burg und des altösterreichischen Finanzbeamten Hoshua Sommer zur Welt. 1941 wurde die Familie vom NS-Regime nach Mogilew/Ukraine deportiert und 1944 von der Roten Armee befreit, 1955 übersiedelte sie nach Wien.
In den letzten Jahren ihres Lebens litt Sylvia Rosenhek, die am 22. Jänner 2012 in Wien verstarb, an einer Demenz-Erkrankung. Ihre Tochter, die Verlegerin Batya Horn, notierte die poetischen Aussprüche ihrer Mutter und hat sie in einem außergewöhnlichen Buch für das Erinnern gerettet.
Begrüßung: Batya Horn (Verlegerin, Edition Splitter)
Eröffnung: Burghart Schmidt (Philosoph)
Textbeitrag: Stephan Eibel Erzberg
Musik: Renald Deppe.
(Veranstaltet von der Edition Splitter)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Peter Veran Plädoyer eines Märtyrers. Eine Groteske (Promedia, 2020)

Mi, 26.02.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentation & Lesung...

„PROVINZ und Literatur“ – Regina Hilber | Sascha Macht | Gabriele Petricek

Do, 27.02.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp