logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

null plus null ungleich null – „Löschen ist die Voraussetzung, dass etwas ausgesprochen wird.“


Mi, 02.12.2015, 19.00 Uhr

Textpräsentationen

Dieses von Sabine Maier initiierte Projekt setzt sich mit der Wechselwirkung von „Aussprechen“ und „(Aus)Löschen“ auseinander.

Erinnerung und ihre Lücken, Diskrepanz von Einbildung und Realität (Projektion, Tagträume, Wunschvorstellungen, Hoffnungen durch Mangel an Information...) sind Themen, die zu Fragen künstlerischer Identität, Arbeit und Rezeption in Beziehung gesetzt werden.

Aus der Parallelität entsteht, in gegenseitiger Beleuchtung der tief gestaffelten Wahrnehmungsebenen, eine komplexe Mehrschichtigkeit. Reflexion und Selbsterkenntnis verweben sich mit Selbsttäuschung und Behauptung und führen so zur hybriden

Tilgung der Herkunftsspuren: Wirklichkeit.

Teilnehmer/innen: elffriede.aufzeichnensysteme, Sabine Maier, Michael Mastrototaro (da Michael Mastrototaro seine Teilnahme an der Veranstaltung absagen musste, wird sein Text von Bernhard Saupe gelesen), Peter Pessl

(Veranstaltet von Grazer Autorinnen Autorenversammlung)

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Franziska Füchsl Tagwan (Ritter, 2020)
Christoph Szalay RÆNDERN (Ritter, 2020)

Mi, 23.09.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentationen Diese Veranstaltung...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...