logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

edition exil entdeckt – Ágnes Czingulszki | Laura Guglielmi | Ramona Tarka


Ágnes Czingulszki, Foto: privat

Ramona Tarka, Foto: privat

Ruth-Laura Guglielmi, Foto: privat

Fr, 21.04.2017, 19.00 Uhr

Buchpräsentation & Lesungen

Seit 20 Jahren vergibt der verein exil die exil-literaturpreise und entdeckt immer wieder Newcomer/innen. Seit vier Jahren präsentieren die edition exil und das Literaturhaus in der Reihe edition exil entdeckt viel versprechende Autor/innen aus dem Kreis der Preisträger/innen.
Ágnes Czingulszki stellt mit dem Kurzgeschichtenband Czingulszki_siracusaich dachte an siracusa (editon exil, 2016) ihr Buchdebüt vor. Ruth-Laura Guglielmi und Ramona Tarka lesen ihre bei den exil-literaturpreisen 2016 prämierten Texte und neuere Arbeiten.

Ágnes Czingulszki, geb. 1987 in Baja/Südungarn, kam 1989 nach Deutschland, studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft und Norwegisch und lebt als Journalistin in Innsbruck; sie wurde u. a. mit dem Schwäbischen Literaturpreis und dem exil-literaturpreis ausgezeichnet. Ihre Erzählungen blicken in die Leben von Bardamen, Bankangestellten, Tätowiererinnen, Prostituierten, Selbstmördern und Ehebrechern.
Ramona Tarka, geb. 1971 in Temeswar/Rumänien, besuchte dort die deutsche Schule, studierte Germanistik, Deutschlehrerin und Literaturübersetzerin, lebt seit 2010 in Wien.
Ruth-Laura Guglielmi, geb. 1984 in Zagreb/Kroatien, kam 1992 mit ihrer Familie nach Wien, studierte Kultur- und Sozialanthropologie in Wien, schreibt vor allem Geschichten für Kinder.

(Eine Kooperation von edition exil und Literaturhaus Wien)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Jana Waldhör „Zeitspiegel“. Eine Stimme des österreichischen Exils in Großbritannien 1939–1946 (new academic press, 2019)

Mo, 10.02.2020, 19.00 Uhr Buch- und Projektpräsentation & Zeitzeugengespräch Im Juli 1939...

Junge LiteraturhausWerkstatt

Mi, 12.02.2020, 18.00–20.00 Uhr Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du schreibst? Du bist...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...