logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Das Ketos erwacht


J.H. Krchovský, Foto: © privat

Zuzana Lazarová, Foto: © Jan Hora

Fr, 30.11.2018, 18.00 Uhr

Verlagsvorstellung mit Lesungen & Musik

Ketos heißt ein neuer österreichischer Verlag, der „abenteuerliche Poesie und poetische Abenteuerromane übersetzt – mögen sie aus der Gegenwart oder der Antike stammen“.
Das Ketos ist das Monster der Musen. Die beiden Verleger
Ondřej Cikán & Anatol Vitouch präsentieren gemeinsam mit J. H. Krchovský, Zuzana Lazarová und Georg Danek die ersten vier Bücher:

J. H. Krchovský (*1960) Mumie auf Reisen (übers. v. O. Cikán) – Ein Epos und weitere Gedichte in extrem präzisen Versmaßen über verzweifelte Zärtlichkeit und unzarte Brutalität.

Zuzana Lazarová (*1986) Das eiserne Hemd (übers. v. O. Cikán) – Lyrisch-alchemistisch-erotische Bilder. Lilith und Labyrinthe.

Vítězslav Nezval (1900-58) Valerie und die Woche der Wunder (übers. v. O. Cikán) – Surrealistischer Schauerroman über das Erwachen der Liebe: Vampire, Zauber, erotisches Kribbeln.

Longos (ca. 200) Daphnis und Chloë (übers. v. O. Cikán & Georg Danek) – Poetischer Liebesroman. Die Übers. haben die virtuose antike Kunstprosa in Verse gegliedert und Reime und Rhythmus mitübersetzt. Hirten, Wölfe, die Macht des Eros.

Musik: Andrej Polanský wtf Emül Langmann

www.ketos.at

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Dimitris Lyacos ins Deutsche übersetzt von Nina-Maria Wanek - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 09.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

IPA 2020 – Jahresversammlung des Instituts für poetische Alltagsverbesserung - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 10.12.2020, 19.00 Uhr Jahresversammlung mit Leistungsschau Die Veranstaltung wird aufgrund...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...