logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Eva Schörkhuber Die Gerissene (Edition Atelier, 2021) - online


Eva Schörkhuber, Foto: © Edition Atelier

Cover Die Gerissene

Lina Neuner, Foto: © Igor Ripak

Mi, 03.03.2021, 19.00

Neuerscheinung Frühjahr 2021 / Buchpräsentation mit Lesung, Gespräch & Musik

Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer Homepage mitverfolgt werden.

Mira hat genug vom Landleben. Schon seit ihrer Kindheit fühlt sie sich im Dorf fremd und unverstanden. Ohne einen Cent in der Tasche reist sie in die Welt hinaus, um ihren Platz darin zu finden. In Marseille macht sie sich mit dem Upcycling alter Kleidung einen Namen, in Oran näht sie aus Djellabas Minirocktaschen und in der Sahara schließt sie sich einer Reisekarawane an und arbeitet in einem Flüchtlingscamp mit. Als in Havanna ihre Hoffnung auf eine „echte“ Revolution enttäuscht wird, gründet sie eine politische Bewegung. Die Chance, die Welt endlich zu einem besseren Ort zu machen, ist zum Greifen nah – doch diesmal muss sie alles riskieren.
Eva Schörkhuber ist ein Roman mit feiner Ironie und sprachlicher Finesse gelungen und einer zeitgenössischen Schelmin als Protagonistin.


Lesung: Eva Schörkhuber
Musik: Lina Neuner
Moderation: Barbara Zwiefelhofer (Programmleiterin Literaturhaus Wien)

Edition Atelier

Eva Schörkhuber, geb. 1982 in St. Pölten, aufgewachsen in Oberösterreich. Sie studierte Literaturwissenschaft und promovierte über Archiv- und Gedächtnistheorien. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet – u. a. exil-literaturpreis 2012, Theodor-Körner-Preis 2013, Buchprämie der Stadt Wien 2015, author@musil in Klagenfurt 2020. Konzeption und Durchführung der Wiener Soundspaziergänge; Redaktionsmitglied bei PS – Politisch Schreiben / Anmerkungen zum Literaturbetrieb und Mitglied im Papiertheaterkollektiv Zunder. Sie veröffentlichte in der Edition Atelier die Erzählung Die Blickfängerin (2013), die Romane Quecksilbertage (2014) und Nachricht an den Großen Bären (2017) sowie zuletzt die Anthologie Warum feiern (gem. mit Elena Messner und Petra Sturm, 2018). Eva Schörkhuber lebt und arbeitet in Wien.

Lina Neuner studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und ist seit 2016 freischaffende Kontrabassistin und Komponistin in den Bereichen World Music, Jazz, improvisierte Musik und Theater – sowohl solo als auch in diversen Ensembles wie den Playbackdolls und Madame Baheux – tätig. 2017 veröffentlichte sie die Kontrabass-Solo-CD Irden (Chainmail Records). https://linaneuner.org


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & David Samhaber - online

Mo, 19.04.2021, 18.30–20.30 Uhr online-Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Du willst...

tradukita poezio – Poesie aus Südosteuropa - online

Mi, 21.04.2021, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

verlängert bis 22.04.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 34 von Monika Rinck

In einer Zeit, in der Planungsprozesse wöchentlich verändert und angepasst werden – an...

Programmschwerpunkt 100 Jahre Erich Fried

Anlässlich des 100. Geburtstags von Erich Fried (geb. 06.05.1921/Wien, gest. 22.11.1988 in...