logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Falkner Du blutest, du blutest (Residenz, 2011)


Foto: Estelle Vialle

Di, 01.03.2011, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Frühjahr 2011 | Lesung & Gespräch

Ivan, ein Kind, ein unschuldiger Anarchist wie alle Kinder, nimmt an der Welt Maß, an einer Welt, die moralisch in Trümmern liegt. Er wird zum Anführer einer Revolte von Kindern, die eine namenlose Stadt mit Gewalt überziehen, in die Apokalypse stürzen. Auf den Spielplätzen, in den Hinterhöfen offenbart sich die Hölle eines Krieges, in dem es keine Gefangenen gibt, eine Hölle, die eine ganze Stadt verschlingt.
Im Anschluss an Falkners Lesung moderiert Günther Eisenhuber (Programmleiter Literatur, Residenz Verlag) ein Gespräch mit der Autorin und Friedrich Orter, mehrfach ausgezeichneter ORF-Sonderberichterstatter aus Krisenregionen, über Krieg aus journalistischer Sicht und als Thema einer poetischen Auseinandersetzung.

Michaela Falkner, 1970 geboren in Kollerschlag/OÖ, promovierte in politischer Psychologie. Seit 2005 Literatur- und Kunstprojekte: Bücher und Manifeste; Performance, Installation, interventionistische Kunst. Zuletzt erschien: Kaltschweißattacken (Residenz, 2009).

(Rezension von Du Blutest, du blutest im Buchmagazin)

(In Zusammenarbeit mit Residenz)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Natascha Gangl zu Gast bei Fritz Ostermayer

Di, 22.10.2019, 19.00 Uhr Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion Experiencia total...

TEXT & FILM VIII – »CROSSOVER«

Mi, 23.10.2019, 19.00 Uhr Kurzfilmpräsentationen Viele Autor/inn/en arbeiten mit Film und Video....

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...