logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Julya Rabinowich – Jurorin der exil-literaturpreise 2010


Julya Rabinowich, Foto: Andrew Rhinky

 

Do, 04.11.2010, 19.30 Uhr

edition exil – Lesung

Seit 1997 vergibt der verein exil die exil-literaturpreise "schreiben zwischen den kulturen". AutorInnen wie Dimitré Dinev und Seher Çakir wurden durch dieses Projekt entdeckt und haben ihre ersten Bücher in der edition exil veröffentlicht. Traditionell lesen die JurorInnen vor der Preisverleihung (20.11.2010 auf der BUCH WIEN) im Literaturhaus.

Julya Rabinowich, 2010 eine der Jurorinnen der exil-literaturpreise, wurde 2003 selbst mit dem 1. Preis ausgezeichnet. 2008 erschien in der edition exil ihr mit dem Rauriser Literaturpreis ausgezeichneter Debütroman spaltkopf. Sie liest aus neuen Texten wie Herznovelle und Die Erdfresserin.

(Eine Veranstaltung der edition exil)

 

 

 

 


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt on stage

Do, 28.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen Vor der Sommerpause geben die Autor/inn/en der Jungen...

Österreichischer Staatspreis für literarische Übersetzung 2017

Preisverleihung am Sonntag, den 01.07.2018 um 11.00 Uhr in der Literaturhaus-Bibliothek Die beiden...

Ausstellung
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...