logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ein Album für die Ewigkeit – Ferdinand Schmalz zu Gast bei Fritz Ostermayer


Ferdinand Schmalz, Foto: privat

Fritz Ostermayer, Foto: Pamela Russmann

Do, 22.03.2018, 19.00 Uhr

Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und Textproduktion

In der nun schon einige Jahre existierenden Serie überraschten die Gäste immer wieder auch mit seltsamen bis herausragenden LPs der Popgeschichte, doch keine(r) brachte bislang ein Album sogenannter "E-Musik" mit. Ferdinand Schmalz könnte nun der erste sein, tritt er doch gern mit der klassischen Pianistin Clara Frühstück und ihrem Trio als Klang/Wort-Doppelpack auf. Wenn dem so ist, dann könnte leicht sein, dass der eher popaffine Gastgeber bei einer Wagner-Oper heftig ins Schleudern kommt. (Fritz Ostermayer)

Ferdinand Schmalz, geb. 1985 in Graz als Matthias Schweiger, studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Wahlfach Philosophie. Er erhielt den Retzhofer Dramapreis 2013 für das Stück am beispiel der butter. Einladung zu den Mülheimer Theatertagen. 2014 wurde er von der deutschen Fachzeitschrift Theater Heute zum Nachwuchsautor gewählt.
Stücke (Auswahl): dosenfleisch, (UA 2015, Burgtheater, nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis), der herzerlfresser (UA 2015, Schauspiel Leipzig ), der thermale widerstand (UA 2016, Schauspielhaus Zürich, nominiert für den Mülheimer Dramatikerpreis). Im Vorjahr gewann der den Ingeborg-Bachmann-Preis mit seinem Text mein lieblingstier heißt winter. Am 23.2.2018 hat seine Adaption des Jedermann von Hugo von Hofmannsthal mit dem Titel jedermann (stirbt) im Großen Haus des Burgtheaters Premiere (Regie: Stefan Bachmann). Ferdinand Schmalz lebt in Wien. Autoren-Website

(Eine Kooperation von schule für dichtung und Literaturhaus Wien)

 

 

 

 



Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

Fr, 02.03.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung Die Foto-Text-Arbeiten von Alfred Goubran und...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....