logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

GRENZÜBERSCHREITUNGEN ALLER ART


Di, 19.12.2017, 19.00 Uhr

Lesungen & Performances

Dieser Abend bildet den Schlussstrich unter eine Veranstaltungsserie, die ihren Ausgang im Rahmen der 100 Jahre dada-Festivitäten im Vorjahr im legendären Zürcher Cabaret Voltaire mit Erika Achermann und Peter K. Wehrli nahm und die in etwas modifizierter Form zusätzlich mit Bodo Hell in der Alten Schmiede in Wien wiederholt werden konnte.

Das Programm:
* Harald Gsaller Artist´s Mini-Lecture
* G
ünther Kaip – "Schattenspiele" plus Miniaturen
* Gerhard Jaschke – enigmatische Quisquilien zur Grenzüberschreitung von der "linkshändigen Geige" Gabriele Stöger forciert
* Thomas van Stinissen
Leseperformance mit ausgelesenem Buch, der berühmten Klausschen Strichliste und dem Leopoldstädter Fastenbuch...
* Filme zum Thema von Ilse Kilic & Fritz Widhalm
* Sprachklang / Klangsprache mit der zu gründenden Gruppe SCHWÖF (Schweizerisch-Österreichische Freundschaft) mit dem Berner Klangkünstler Christoph Hess alias STROTTER Inst und der Luzerner
Vortragskünstlerin Erika Achermann, die die legendäre DADA-Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven und die Königin des Anagramms Unica Zürn wiederaufleben lässt plus dem Organisator der Veranstaltung, der in die Rolle eines Lautmalers schlüpft, um Eigenbauphonetik wie Jandler aus sich zu pressen.

Organisation und Moderation: Gerhard Jaschke

Diese Veranstaltung kann als Auftaktveranstaltung für 45 JAHRE GRAZER AUTORENVERSAMMLUNG (seit Nov. 2006 Grazer Autorinnen Autorenversammlung) im jahr 2018 gesehen werden.
Im Rahmen dieser Festivitäten wird es eine LYRIK IM MÄRZ-Veranstaltung am 23.3.2018 in der Universität für angewandte Kunst Wien geben, die insgesamt 45 poetische Positionen umfasst von Renate Aichinger bis Marie-Thérèse Kerschbaumer, von Ann Cotten bis Judith Nika Pfeifer, von Wolfgang Helmhart über Peter Pessl bis zu Herbert J. Wimmer, aber auch H. C. Artmann, Joe Berger, Hermann Schürrer, Gerald Bisinger, Hansjörg Zauner, etc. nach dem Ernst Jandl Gedichttitel VOM VOM    ZUM ZUM organisiert und moderiert von Petra Ganglbauer und Gerhard Jaschke.

(Veranstaltet von Grazer Autorinnen Autorenversammlung)


Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Milena Michiko Flašar Herr Kato spielt Familie (Wagenbach, 2018)

Do, 22.02.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....