logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

WELT - WOHIN? Erich Fried Tage 2013 | Verleihung Erich Fried Preis 2013


Rainer Merkel, Foto: Gaby Gerster

So, 10.11.2013, 11.00 Uhr

Der deutsche Autor Rainer Merkel erhält den mit 15.000 Euro dotierten Erich Fried Preis 2013 – das hat die für den Fried Preis 2013 zur alleinigen Jurorin bestellte Autorin Kathrin Röggla entschieden.

Den Erich Fried Preis 2013 möchte ich Rainer Merkel verleihen für seinen literarischen Mut, sein Engagement, seine besondere Weise, wie er Leben, politisches Forschen und Schreiben zusammenfügt. (Kathrin Röggla)

Der Fried Preis wird auf Vorschlag einer jährlich wechselnden, autonom entscheidenden Jurorin bzw. eines Jurors verliehen. Der Preis zeichnet kein Lebenswerk aus, sondern „deutschsprachige Autorinnen und Autoren jüngerer Jahrgänge, die noch eine – hoffentlich große – literarische Zukunft vor sich haben.“ (Aus der Satzung der Fried Gesellschaft) Der Erich Fried-Preis wird seit 1990 durch die Internationale Erich Fried Gesellschaft für Literatur und Sprache vergeben. Gestiftet wird der Preis vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur.

Begrüßung:
Heinz Lunzer (Internationale Erich Fried Gesellschaft)
Robert Huez (Literaturhaus Wien)
Robert Stocker (Leiter der Literaturabteilung im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur)
Laudatio (per Videoeinspielung): Kathrin Röggla
Rede: Rainer Merkel

Rainer Merkel, geb. 1964 in Köln, hat Psychologie und Kunstgeschichte studiert und lebt in Berlin. Von 2008 bis 2009 arbeitete er für die deutsche Hilfsorganisation Cap Anamur im einzigen psychiatrischen Krankenhaus Liberias. Rainer Merkel veröffentlichte die Romane Das Jahr der Wunder (2001), für den er den Preis der Jürgen Ponto Stiftung erhielt, Das Gefühl am Morgen (2005), Lichtjahre entfernt (2009), der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand, 2012 die Reportage Das Unglück der anderen. Kosovo, Liberia, Afghanistan sowie 2013 der Roman Bo.


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...