logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Per Olov Enquist Das Buch der Gleichnisse (Hanser, 2013)


Per Olof Enquist, Foto: Peter-Andreas Hassiepen

Fr, 22.11.2013, 19.00 Uhr

Lesung & Gespräch

Der Schwede Per Olov Enquist, einer der großen Romanciers Europas, erzählt in seinem neuen Roman Das Buch der Gleichnisse (ins Deutsche übersetzt von Wolfgang Butt) von den Fallstricken der Liebe. Ein Schauplatz des Geschehens ist die schwedische Provinz der 1940er-Jahre. Hier, in den Armen einer 51-Jährigen, erlebt der 15-jährige Erzähler seine sexuelle Initiation – in einem Milieu des puritanischen Protestantismus. "Noch nie hat Per Olov Enquist so fragil und düster erzählt wie in diesem Buch", urteilte Andreas Breitenstein in der Neuen Zürcher Zeitung.
Per Olov Enquist, geb. 1934 in einem Dorf im Norden Schwedens, lebt in Stockholm. Bei Hanser erschienen zuletzt Das Buch von Blanche und Marie (2005), Kapitän Nemos Bibliothek (Neuausgabe, 2006), die Filmerzählung Hamsun (2004), seine Autobiografie Ein anderes Leben (2009) sowie der Roman Die Ausgelieferten (Neuausgabe, 2011).
Lesung: Per Olof Enquist
Lesung der deutschen Übersetzung: Florentin Groll
Moderation: Günter Kaindlstorfer
(In Zusammenarbeit mit der BUCH WIEN. Mit Unterstützung der Schwedischen Botschaft in Wien)



Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...