„Joseph Roth und die Bilder“


Joseph Roth, Foto: © Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus Wien

Di, 10.12.2019, 19.00 Uhr

Vorträge

Joseph Roths (1894–1939) Erzählungen und Romane haben viele bildende Künstler inspiriert. Waren es zu Lebzeiten des Autors in erster Linie künstlerisch gestaltete Bucheinbände, erscheinen nach 1945 vor allem in bibliophilen Pressendrucken (im traditionellen Hochdruckverfahren manuell meist in Kleinserie hergestellte Bücher von hoher Qualität) und Mappenwerken Illustrationen, die Roths Texte phantasievoll ergänzen und bereichern. Insbesondere in Deutschland und in den Niederlanden florierten diese aufwändig gestalteten Ausgaben.

In ihren Vorträgen „Illustratives zu Roths Publikationen 1924 bis 1940“ und „Illustrierte Joseph Roth-Ausgaben nach 1945“ widmen sich die Roth-Spezialisten Heinz Lunzer und Rainer-Joachim Siegel „Joseph Roth und den Bildern“.

(Eine Veranstaltung der Internationalen Joseph Roth Gesellschaft)