logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Prosastücke & Essays – Regina Hilber | Peter Hodina | Hanno Millesi


Regina Hilber, Foto: Poprad

Peter Hodina, Foto: Dieter Koth

Hanno Millesi, Foto: Daniel Aschwalden

Do, 23.02.2017, 19.00 Uhr

Lesungen & Diskussion

Ein literarischer Abend rund um das Schreiben und seine Ausformungen.

Drei Autor/inn/en, drei unterschiedliche Schreibpositionen, die in Form von Prosastücken & Essays mit einem Augenzwinkern über aktuelles Literaturbestreben und das eigene Werken reflektieren.
Es lesen und diskutieren gemeinsam auf der Lesebühne: Regina Hilber, Peter Hodina und Hanno Millesi.
Eine Initiative von
Regina Hilber.

Regina Hilber, geb. 1970 in Hausleiten, lebt in Wien. Ihre lyrischen Zyklen wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Einladungen zu zahlreichen internationalen Poesiefestivals und Schreibaufenthalten, zuletzt in Yerevan und Tsaghkadzor, Armenien. Buchpublikationen zuletzt: Landaufnahmen (Limbus Verlag 2016) und Schanker - ein Bericht aus Wien (Literaturedition Niederösterreich 2014). Beiträge für Anthologien z. B.: Sprachen des Sammelns (Fink Verlag München 2016), Von Schriftstellern, Troubadixen und Heiligen Löchern (Edition art science 2016), Menschen und Momente (Limbus Verlag 2016), Auserlesen und Mein Weinviertel (beide Literaturedition Niederösterreich 2016). Zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien für ihre Lyrik- u. Prosaarbeiten z. B. Hans-Weigel-Literaturstipendium, Wiener Autorenstipendium und Anerkennungspreis für Literatur.
Peter Hodina, geboren 1963 in Salzburg, lebt in Berlin und Salzburg. Buchveröffentlichungen zuletzt: Sternschnuppen über Hyrkanien (Edition Art Science, 2012), Trilogie Steine und Bausteine (Avinus Verlag, 2014).
Hanno Millesi, geb. 1966 in Wien, wo er an der Universität und an der Hochschule für angewandte Kunst studierte; in der 90er Jahren u. a. Assistent von Hermann Nitsch und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Museums moderner Kunst in Wien; erhielt das Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien sowie das Projekt- und Staatsstipendium für Literatur des BKA; veröffentlichte zuletzt Granturismo (Luftschacht, 2012), Venusatmosphäre (Edition Atelier, 2015), Der Schmetterlingstrieb (Edition Atelier, 2016), seinen bildnerischen Arbeiten widmete sich zuletzt die flugschrift Nr 13 (2015).

(Veranstaltet von der Grazer Autorinnen Autorenversammlung)


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Der großartige Zeman Stadlober Leseklub featuring Oliver Welter - VERSCHOBEN AUF 2021

Do, 03.12.2020, 19.00 Uhr Lesungen mit Kunst & Musik Die Veranstaltung wird aufgrund der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...