AUFTRITTE – Isabella Straub | Anita Augustin


Anita Augustin, Foto: Gerald von Foris

Isabella Straub, Foto: Stefan Schweigers

Di, 09.12.2014, 19.00 Uhr

Lesungen

Die Reihe AUFTRITTE präsentiert österreichische Autor/inn/en, deren Schreiben sich in sprachlicher wie stilistischer Hinsicht durch Mut zum Risiko auszeichnet, durch ungewöhnliche Themenwahl und formale Experimente.
Die Autor/inn/en werden zu einer Lesung eingeladen und auf der Website des Hauses in Text, Essay, Bild und Video umfassend vorgestellt.
AUFTRITTE-Autor/inn/en waren bislang: Susanne Gregor, Lukas Meschik, Judith Nika Pfeifer, Robert Prosser, Cordula Simon, Lisa Spalt, Bernhard Strobel und Anna Weidenholzer.
Anita Augustin liest aus Alles Amok (2014) Director's cut, Isabella Straub aus ihrem zweiten Roman Das Fest des Windrads, der 2015 bei blumenbar erscheinen wird.

Anita Augustin, geb. 1970 in Klagenfurt, studierte Philosophie und Theaterwissenschaft; Ausbildung zur Barkeeperin; u. a. als Dramaturgin am Schauspielhaus Salzburg, bei den Salzburger Festspielen und am Deutschen Theater Berlin tätig; Dozentin an der Freien Universität Berlin; sie veröffentlichte im Ullstein Verlag die Romane Der Zwerg reinigt den Kittel (2012) und Alles Amok (2014). Anita Augustin lebt als freie Dramaturgin und Autorin in Berlin.
Isabella Straub, geb. 1968 in Wien. Studium der Germanistik und Philosophie, Journalistin bei der Kleinen Zeitung, Werbetexterin mit Schwerpunkt Krankenhausmarketing. Absolventin der Leondinger Akademie für Literatur 2008/09. Diverse Auszeichnungen für Kurzgeschichten, u. a.: Finalistin Werner-Bräunig-Literaturpreis 2009, Gewinnerin Wortlaut 2011. Longlist MDR-Literaturpreis 2012. Ihr erster Roman Südbalkon erschien 2013 im blumenbar-Programm bei Aufbau. Isabella Straub lebt in Klagenfurt.