logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ins Deutsche übersetzt von … Erna Pfeiffer und Pedro Arturo Reino Garces im Gespräch mit Eva Srna


Erna Pfeiffer, © Fotostudio Furgler

Pedro Arturo Reino Garces, © Erna Pfeiffer

Di, 13.05.2014, 19.00 Uhr

IG Übersetzerinnen Übersetzer

Zweisprachige Lesung / Gespräch

Der ecuadorianische Lyriker Pedro Arturo Reino Garcés beschreibt in seinem Werk die „andere Seite der Conquista“ und gibt jenen eine Stimme, die in den Annalen der Weltgeschichte kaum vorkommen.
Amerika: Gitarre anderer Worte
(Peter Lang, 2013), herausgegeben und übersetzt von Erna Pfeiffer, entführt in die Welt indigener Held/innen der Freiheitsbewegungen Mittel- und Lateinamerikas, gewährt aber auch einen Einblick in den poetischen Zauber der Anden.
Erna Pfeiffer
und Eva Srna ergründen in ihrem Gespräch die Herausforderung an die Übersetzerin, diesen Geschichten zu folgen und Reino Garcés’ Leidenschaft dem deutschsprachigen Publikum nahe zu bringen.
Pedro Arturo Reino Garcés
, geb. 1951 in Cevallos, Ecuador; Linguistikstudien in Ambato, Quito und Bogotá; Univ.-Dozent in Ambato, Guaranda und Quito. Offizieller Chronist der Stadt Ambato. Huracanes de sangre (1982), Guitarra cósmica (1992), Versos para tus dioses indefensos (1996), La Ushinga (2007), Mazorra (2009), Los quejidos del sol (2011).
Erna Pfeiffer, geb. 1953 in Graz; Studien der Romanistik, Slawistik, Übersetzen / Dolmetschen in Graz, Bogotá, St. Gallen; seit 1997 Ao.Prof. in Graz; literarische Übersetzerin aus dem Spanischen (J. Goytisolo, Galdós, Unamuno, Boullosa, Belli, Valenzuela, Kozameh u. a.); AMORica Latina (1991), Torturada (1993), In den Händen des Mondes (2003), Texte in Transit (2009).
Eva Srna
, geb. 1951 in Wien; Übersetzerstudium an der Universität Wien (Spanisch, Englisch); akademische Lateinamerikanistin. Seit 2002 literarische Übersetzungen spanischer und lateinamerikanischer Autor/inn/en (Lyrik, Prosa, geisteswissenschaftliche Texte, Filmuntertitelungen).
(Unterstützt von: Botschaft der Republik Ecuador und Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien)

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Franziska Füchsl Tagwan (Ritter, 2020)
Christoph Szalay RÆNDERN (Ritter, 2020)

Mi, 23.09.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentationen Diese Veranstaltung...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...