logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Geschwisterbeziehungen


Fr, 23.05.2014, 19 Uhr

Lesungen

Bedingt durch eine frühkindliche Nähe können sich Geschwisterbeziehungen durch ein Höchstmaß an Intensität auszeichnen, durch eine besondere Nähe, Verbundenheit und Vertrautheit, aber auch durch Rivalität, Neid und Eifersucht. Gleichzeitig besitzen sie etwas Schicksalhaftes, weil man sie sich nicht aussuchen kann, sondern in sie hineingeboren wird.
Drei Autorinnen lesen aus ihren Büchern, die sich Geschwisterbeziehungen widmen: Patricia Brooks aus Garten der Geschwister, Erika Wimmer aus Manchmal das Paradies und Hilde Schmölzer aus Dunkle Liebe eines wilden Geschlechts. Georg und Margarethe Trakl. Gedichte und Prosa Georg Trakls, in denen er seine Schwester anruft, verherrlicht und dämonisiert, liest Klaus Haberl.
Moderation und Gestaltung: Hilde Schmölzer
(Veranstaltet von: Grazer Autorinnen Autorenversammlung)


 

 

 




Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Franziska Füchsl Tagwan (Ritter, 2020)
Christoph Szalay RÆNDERN (Ritter, 2020)

Mi, 23.09.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Frühjahr 2020 | Buchpräsentationen Diese Veranstaltung...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...