logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Super LeseClub mit Diana Köhle & David Samhaber - online


Lena Johanna Hödl, Foto: © Isolar Mesec

Mo, 20.04.2020, 18.30-20.30 Uhr

Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren

Lesen ist deine Leidenschaft? Ein Hobby? Oder zumindest eine gute Abwechslung zum Serienschauen? Super! Du bist zwischen 15 und 22 Jahre alt? Super! Du willst dich mit Gleichgesinnten über Bücher austauschen und Autor/inn/en, Comic-Zeichner/innen, Verleger/innen kennenlernen? Super! Dann haben wir genau das Richtige für dich. Wir treffen uns einmal im Monat und reden über spannende Neuerscheinungen, nicht ganz so neue Lieblingsbücher, über packende Romane und aufregende Graphic-Novels. Und das alles bei freiem Eintritt. Super? Super!

Special Guest ist dieses Mal Lena Johanna Hödl mit ihrem passenden Buchtitel "Es wäre lustig, wenn es nicht so traurig wäre." (Achse Verlag)

Aufgrund der aktuellen Situation und zum Schutz der Teilnehmer/innen und der Leitung finden die Termine des SuperLeseclubs bis auf weiteres via Skype statt.

Die Teilnehmer/innen benötigen dazu keinen eigenen Skype-Account, sondern bekommen einen Link, über den sie sich zum Skype-Meeting dazuschalten können.

Interessierte werden gebeten, sich bis 17.04.2020 bei su4bper@lemhrsehu+kncludxdlcb.at anzumelden.

Nächste Termine: 18.05.2020, 15.06.2020

Lena Johanna Hödl wurde 1996 geboren und wuchs in einem Dorf in der Steiermark im Haus gleich neben dem Friedhof auf. In ihren Texten greift sie mit spitzen Fingern in die Sofaritzen ihrer eigenen Psyche, befördert jahrelang verdrängten Unrat zu Tage und vergoldet auch noch den letzten grindigen Staubfussel. Autobiografisches trifft auf fast biblische Symbolik, Kindheit trifft auf Ketamin und Tragik auf Lachtränen, irgendwo zwischen Lana del Rey und David Sedaris. Ihre erste Textsammlung Es wäre lustig, wenn es nicht so traurig wäre erschien im August 2019 im ACHSE Verlag Wien, der Release ihres Romans Emotionaler Leerstand im privaten Eigentum verzögert sich durch die Corona-Krise.
Lena Johanna Hödl lebt in Wien, wo sie Schauspiel studiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Schichten der Erinnerung und wie sie gemacht werden – Topografie des Exils – ABGESAGT

Fr, 25.09.2020, 16.00 Uhr Stadtspaziergang mit Peter Pirker (Institut für Zeitgeschichte,...

Elena Messner Nebelmaschine (Edition Atelier, 2020)
Simon Sailer Die Schrift (Edition Atelier, 2020)

Fr, 25.09.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinungen Herbst 2020 | Buchpräsentationen mit Lesungen &...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
Incentives - Austrian Literature in Translation

Nava Ebrahimi, Monika Helfer, Sophie Reyer und Michael Stavaric sind die neuen AutorInnen auf...

Bücherflohmarkt

12.10. bis 29.10.2020 Bücherflohmarkt im Foyer des Literaturhauses Wien Mit neuwertigen...