logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Sieben Tage im Mai - Zum 80. Jahrestag der Bücherverbrennungen


Di, 07.05.2013, 19.00 Uhr

ÖSTERREICHISCHE EXILBIBLIOTHEK
 Vortrag & Dokumentation

dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man auch am Ende Menschen. (Heinrich Heine)

Am 10. Mai 1933 fanden in Berlin und 17 anderen deutschen Städten öffentliche Bücherverbrennungen statt. Sie waren der medienwirksame Ausdruck der neuen Unkultur unter den Nazis. In der Folge wurden die Werke von Hunderten politisch oder „rassisch“ unerwünschten Autorinnen und Autoren vernichtet, aus Bibliotheken und aus dem Buchhandel verbannt. Während ihre Schöpfer nach und nach jede Lebensgrundlage einbüßten, bekräftigte das „Verbranntwerden“ ihre Bedeutung.
Wie hat die Öffentlichkeit im damals formal noch demokratischen Österreich auf den barbarischen Akt reagiert?
Vortrag: Klaus Amann (Robert Musil Institut der Universität Klagenfurt)
Dokumentation mit Fotos, Filmausschnitten und Literaturbeispielen: Brigitte Mayr und Michael Omasta (SYNEMA) und Ursula Seeber (Exilbibliothek)
(In Kooperation mit SYNEMA, der Internationalen Erich Fried Gesellschaft und dem Österreichischen Filmmuseum)

Von 12. bis 21. Juni 2013: Reihe „Verbrannte Bücher“ im Filmmuseum mit Filmadaptionen nach Jakob Wassermann, Gina Kaus, Joseph Roth, Arthur Schnitzler, Stefan Zweig und anderen. http://www.filmmuseum.at



 



Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PS – Politisch Schreiben #6: "Das Prosadebüt" - VERSCHOBEN AUF 8. Juni 2021

Mi, 27.01.2021, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Die Veranstaltung wird auf den...

Topografie des Exils Erinnerungswege & Diskurse: Soziologie, Geschichte, Kultur - online

Do, 28.01.2021, 19.00 Uhr Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
Zum Nachsehen: Der großartige Zeman Stadlober Leseklub Adventskalender

Um den Advent und den zweiten Lockdown ein bisschen zu versüßen, wurde im Dezember 2020 der...

OUT NOW flugschrift Nr. 33 von GERHARD RÜHM

Die neue Ausgabe der flugschrift des in Wien geborenen Schriftstellers, Komponisten und bildenden...