logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Theater des Grauens – ein Abend mit dem Kameramann Wolf Suschitzky


Wolf Suschitzky, Foto: Barbara Weidle

Szenenbild aus Theatre of Blood: links Vincent Price und rechts Robert Morley, Foto: Wolf Suschitzky.

Cover wolf suschitzky: films

Do, 26.09.2013, 18.30 Uhr

Synema & Österreichische Exilbibliothek | Gespräch & Film

Wolf Suschitzky hat ca. 200 Dokumentar- und Spielfilme gedreht. Einer seiner populärsten ist Theatre of Blood aus dem Jahr 1973, ein mörderisches Stelldichein mit der Crème de la Crème britischer Schauspielkunst: Vincent Price, Diana Rigg, Ian Hendry, Jack Hawkins, Harry Andrews, Milo O’Shea und Robert Morley.
"
Wir hatten die besten Schauspieler, ein gutes Drehbuch und filmten an Originalschauplätzen", erinnert sich Wolf Suschitzky an die Entstehung des Films. "Vincent Price als verkrachter Schauspieler Lionheart bringt alle Kritiker um die Ecke, die seine Darbietungen in Shakespearestücken verrissen haben. Er bringt sie auf die gleiche Art und Weise um, wie Shakespeare die Charaktere in seinen Dramen."

Im Anschluss sprechen Brigitte Mayr und Michael Omasta (SYNEMA) mit dem 1912 in Wien geborenen Kameramann Wolf Suschitzky (London) über diesen vergnüglichen Horrorfilm.

(Veranstaltet von SYNEMA – Gesellschaft für Film und Medien in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Exilbibliothek, SYNEMA ist eine vom BMUKK – Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur – Kunstsektion V/3 Film geförderte Institution.)

Buchtipp:
wolf suschitzky: films. Ein Bildband mit 180 s/w Fotos in hochqualitativen Duotone. Deutsch | Englisch - 224 Seiten, M. Omasta, B. Mayr, U. Seeber (Hg.)
Mit Tributes von Robert D. Graff, Michael Gough, Mike Hodges, Virginia McKenna, Joseph Strick und Peter Suschitzky, dem einleitenden Essay Der Mann, den sie Su nannten. Eine Passage durch Leben und Werk des Fotografen und Kameramanns Wolf Suschitzky von Brigitte Mayr & Michael Omasta und einer kommentierten Filmografie.
SYNEMA-Publikationen (Wien, ISBN: 978-3-901644-33-7 | € 30.-
Im Buchhandel erhältlich oder direkt bei: office [at] synema.at


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Topografie des Exils Erinnerungswege & Diskurse: Soziologie, Geschichte, Kultur - online

Do, 28.01.2021, 19.00 Uhr Gespräch Die Veranstaltung kann über den Live Stream auf unserer...

falls irgendjemand fragt: es geht bergab. - online

Fr, 29.01.2021, 19.00 Uhr Lesungen von Studierenden des Instituts für Sprachkunst an der...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
Zum Nachsehen: Der großartige Zeman Stadlober Leseklub Adventskalender

Um den Advent und den zweiten Lockdown ein bisschen zu versüßen, wurde im Dezember 2020 der...

OUT NOW flugschrift Nr. 33 von GERHARD RÜHM

Die neue Ausgabe der flugschrift des in Wien geborenen Schriftstellers, Komponisten und bildenden...