logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Kaska Bryla Roter Affe (Residenz, 2020)


Kaska Bryla, Foto: © Carolin Krahl

Cover Roter Affe (Residenz, 2020)

Yael Inokai, Foto: © Ladina Bischof

Eva Schörkhuber, Foto: © Edition Atelier

Di, 22.09.2020, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Herbst 2020 | Buchpräsentation mit szenischer Lesung & Gespräch

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können den Abend aber gerne über unseren Live-Stream verfolgen, zu dem es hier geht.

Roland K., mehrfacher Mörder und Vergewaltiger, sitzt in der JVA Berlin Moabit seine Haftstrafe ab. Mit Mania, der Gefängnispsychologin, scheint ihn mehr zu verbinden als ein paar Therapiestunden. Als Manias Kindheitsfreund Tomek aus Wien verschwindet und sie sich gemeinsam mit der Hackerin Ruth auf die Suche nach ihm macht, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Ein Roman über Schuld und Vergebung, eine Liebesgeschichte und eine mitreißende Road-Novel.

Lesung: Kaska Bryla mit Eva Schörkhuber & Jiaspa Fenzl in Vertretung von Yael Inokai

Moderation: Barbara Zwiefelhofer (Programmleitung Literaturhaus Wien) in Vertretung von Jessica Beer (Residenz Verlag)

Kaska Bryla, geb. in Wien, aufgewachsen zwischen Wien und Warschau. Lebt in Wien, wo sie Volkswirtschaft studierte und in Leipzig, wo sie ein Studium am Deutschen Literaturinstitut absolvierte. Sie ist Mitbegründerin der Zeitschrift PS – Politisch Schreiben / Anmerkungen zum Literaturbetrieb, zu deren Redaktion sie seitdem gehört. Kaska Bryla war zudem Redakteurin des Monatsmagazins an.schläge und erhielt 2013 das START-Stipendium sowie 2018 den exil-literaturpreis. Seit 2016 gibt sie Kurse zu Kreativem Schreiben in Gefängnissen, für geflüchtete Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund, 2019 inszenierte sie an der Schaubühne Lindenfels in Leipzig die Reihe Szenogramme. Roter Affe ist ihr erster Roman. Homepage

Jiaspa Fenzl lebt und schreibt in Wien, ist Redaktionsmitglied bei PS - Politisch Schreiben. Anmerkungen zum Literaturbetrieb und überzeugte*r Liebhaber*in von Zugvögel.

Eva Schörkhuber, geb. 1982 in St. Pölten, aufgewachsen in Oberösterreich. Studierte Literaturwissenschaft. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet – u. a. exil-literaturpreis 2012, Theodor-Körner-Preis 2013, author@musil in Klagenfurt 2020. Lebt und arbeitet in Wien. Konzeption und Durchführung der Wiener Soundspaziergänge. Redaktionsmitglied bei PS – Politisch Schreiben / Anmerkungen zum Literaturbetrieb. Zuletzt erschien ihr Roman Nachricht an den Großen Bären (2017) in der Edition Atelier, wo auch im Frühling 2021 ihr neues Buch erscheinen wird.


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Fährten. Mensch-Tier-Verhältnisse in Reflexionen des Exils

22. bis 24.10.2020 Jahrestagung der Gesellschaft für Exilforschung e.V. Die interdisziplinäre...

Fährten. Mensch-Tier-Verhältnisse in Reflexionen des Exils

22. bis 24.10.2020 Jahrestagung der Gesellschaft für Exilforschung e.V. Die interdisziplinäre...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...