logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Kurt Palm Strandbadrevolution (Deuticke, 2017)


Kurt Palm, Foto: ©www.corn.at/Deuticke

Fritz Ostermayer, Foto: Pamela Russmann

Do, 09.03.2017, 19.00 Uhr

Neuerscheinung Frühjahr 2017 | Buchpräsentation mit Lesung, Gespräch & Sounds

Im Sommer 1972, in dem die Amerikaner Nordvietnam bombardieren, bereitet Ernst, der sich nach seinem Idol von den Rolling Stones Mick nennt, mit seinen Freunden im Strandbad die Revolution vor. Eigentlich sollte Mick für die Französisch-Nachprüfung lernen, lässt sich jedoch von zwei im Bad noch nie gesichteten Mädchen ablenken. Doch schließlich endet dieser Sommer nicht nur für Candy, den jüngsten der Freunde, mit einer Katastrophe.
Kurt Palm erzählt, wie lange ein Sommer in der Provinz sein kann und wie kurz und unerbittlich das Leben.

Begrüßung: Martina Schmidt (Verlagsleiterin Deuticke)
Kurt Palm
liest aus seinem Roman und spricht mit dem Autor, Musiker und Kulturredakteur Fritz Ostermayer über den Sound der 70er.

Kurt Palm, geb. 1955 in Vöcklabruck, schreibt Romane und Sachbücher, dreht Filme und inszeniert Opern und Theaterstücke. Sein Bestseller Bad Fucking (Residenz, 2010) wurde 2011 mit dem Friedrich-Glauser-Preis für den besten deutschsprachigen Krimi des Jahres ausgezeichnet. www.palmfiction.net

Rezension von Alexander Kluy im Literaturhaus-Buchmagazin: Strandbadrevolution


Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Erich Fried Preises 2020 an Esther Kinsky - VERSCHOBEN AUF DAS FRÜHJAHR 2021

So, 29.11.2020, 11.00 Uhr Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen Verordnungen abgesagt. Ein...

Nahaufnahme – Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Barbi Markovic - VERSCHOBEN AUF 2021

Mi, 02.12.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Veranstaltung wird aufgrund der neuen...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09.2020 bis 25.02.2021 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch...

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...